Kontakt
Stadtverwaltung Strausberg
Die Bürgermeisterin
Hegermühlenstraße 58
15344 Strausberg

Telefon: 03341/3810
Telefax: 03341/381430
Sprechzeiten der Verwaltung
Verwaltung
 Dienstag  08.30 - 12.00 Uhr
   13.00 - 18.00 Uhr
 Donnerstag  08.30 - 12.00 Uhr
   13.00 - 16.00 Uhr

Bürgerbüro

 Montag 08.00 - 14.00 Uhr
 Dienstag 08.00 - 19.00 Uhr
 Mittwoch 08.00 - 14.00 Uhr
 Donnerstag 08.00 - 19.00 Uhr
 Freitag 08.00 - 13.00 Uhr
Sie sind hier:  

Volksbegehren "Bürgernähe erhalten - Kreisreform stoppen"

Vom 29. August 2017 bis zum 28. Februar 2018 wird das Volksbegehren "Bürgernähe erhalten - Kreisreform stoppen" durchgeführt. Das gab der Landesabstimmungsleiter im Amtsblatt für Brandenburg, Nr. 28 vom 19. Juli 2017, S. 624 bekannt.

Dafür werden die Eintragungslisten ab dem 29. August 2017 bis zum 28. Februar 2018 im Bürgerbüro (Erdgeschoss) der Stadtverwaltung Strausberg, Hegermühlenstraße 58, zu folgenden Öffnungszeiten ausliegen:

Montag                  08:00 Uhr - 14:00 Uhr                          

Dienstag                08:00 Uhr - 19:00 Uhr

Mittwoch                08:00 Uhr - 14:00 Uhr

Donnerstag            08:00 Uhr - 19:00 Uhr

Freitag                   08:00 Uhr - 13:00 Uhr

Am  Mittwoch, den 28. Februar 2018, kann sich noch bis 16:00 Uhr in die Liste eintragen werden.

Alle stimmberechtigten Bürgerinnen und Bürger Strausbergs haben, durch Eintragung in die ausliegenden Eintragungslisten oder durch briefliche Eintragung auf den Eintragungsscheinen, die Möglichkeit dieses Volksbegehren zu unterstützen.

Zur Unterschrift ist der Personalausweis mitzubringen.

 

Erläuterungen zum Antrag auf Übersendung eines Eintragungsscheins für das Volksbegehren

"Bürgernähe erhalten – Kreisreform stoppen"

Mit Hilfe des folgenden Antrages können Sie bei der Stadt Strausberg einen Eintragungsschein für das Volksbegehren "Bürgernähe erhalten – Kreisreform stoppen" beantragen. Eintragungsscheine können bis zwei Tage vor Ablauf der Eintragungsfrist beantragt werden.

Die für die briefliche Eintragung erforderlichen Unterlagen (Eintragungsschein und Briefumschlag) werden der antragstellenden Person ab dem 29. August 2017 entgeltfrei übersandt. Bei der brieflichen Eintragung muss der Eintragungsberechtigte den Eintragungsschein rechtzeitig an die auf dem amtlichen Briefumschlag angegebene Stelle absenden, sodass der Eintragungsbrief dort spätestens am 28. Februar 2018, 16 Uhr eingeht.

Einzelantrag
Antrag auf Erteilung eines Eintragungsscheines für das Volksbegehren "Bürgernähe erhalten ‐ Kreisreform stoppen"


 

© 2017 Stadt Strausberg