© 2023 Stadt Strausberg

Beteiligungen

Bauen & Gewerbe

Ergebnisse werden geladen...

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Strausberg hat in Ihrer Sitzung am 24.06.2021 mit Beschluss Nr. 20210253 den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan Nr. 66/21 „Hegermühlenstraße-Ost“ gefasst. Der Geltungsbereich des Bebauungsplans befindet sich im unbeplanten Bereich (ungenutzte Brachfläche) in innerstädtischer Randlage und erstreckt sich auf einer Fläche von ca. 2,6 ha. Es ist die Festsetzung eines Allgemeinen Wohngebietes für die Errichtung von Geschosswohnungsbau in aufgelockerter Bauweise geplant.

Zum Zweck der förmlichen Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB sowie der Nachbargemeinden gem. § 2 Abs. 2 BauGB am Aufstellungsverfahren stehen Ihnen die nachfolgenden Unterlagen zur Verfügung.

 

Diese Unterlagen stehen im Zeitraum vom 16.01.2023 bis 20.02.2023 den angeschriebenen Trägern öffentlicher Belange zur Verfügung.

Folgende Dokumente stehen Ihnen zum Herunterladen zur Verfügung:

Bebauungsplan Nr. 66/21 „Hegermühlenstraße-Ost“ – Offenlageexemplar

umweltbezogene Stellungnahmen

Umweltbezogene Gutachten sind zu folgenden Schutzgütern verfügbar:

Schutzgut Mensch; Gesundheit

Schutzgut Boden

Ergebnisse werden geladen...

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Strausberg hat in Ihrer Sitzung am 24.06.2021 mit Beschluss Nr. 20210253 den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan Nr. 66/21 „Hegermühlenstraße-Ost“ gefasst. Der Geltungsbereich des Bebauungsplans befindet sich im unbeplanten Bereich (ungenutzte Brachfläche) in innerstädtischer Randlage und erstreckt sich auf einer Fläche von ca. 2,6 ha. Es ist die Festsetzung eines Allgemeinen Wohngebietes für die Errichtung von Geschosswohnungsbau in aufgelockerter Bauweise geplant.

Der Entwurf des Bebauungsplans wird gem. § 3 Abs. 2 BauGB mit Entwurfsbegründung sowie den nach Einschätzung der Stadt wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen in der Zeit

vom 16.01.2023 bis einschließlich 20.02.2023

im Gebäude der Stadtverwaltung Strausberg, Hegermühlenstraße 58, während folgender Zeiten

montags bis freitags von 08:30 bis 12:00 Uhr

montags bis donnerstags von 13:00 bis 16:00 Uhr

und dienstags von 16:00 bis 18:00 Uhr

zur Einsichtnahme öffentlich ausgelegt.

Während dieser Zeit können dort Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift vorgetragen werden. Darüber hinaus können die Stellungnahmen auch per Post (Stadtverwaltung Strausberg, Fachgruppe Stadtplanung, Hegermühlenstraße 58, 15344 Strausberg), per Fax (03341 / 381 433) oder E Mail (saskia.stier@stadt-strausberg.de) eingereicht werden.

Die Unterlagen werden in einem separaten Raum im Gebäude der Stadtverwaltung zugänglich gemacht. Zur persönlichen Einsichtnahme der Unterlagen wird um eine vorherige telefonische Terminvereinbarung mit der zuständigen Mitarbeiterin unter Tel. 03341 / 381 331 gebeten (vgl. Beschluss des Bundesverwaltungsgerichts Beschluss vom 27.5.2013 – 4 BN 28.139). Es wird jedoch darum gebeten, vorrangig die Möglichkeit der Einsichtnahme über das Internet auf der Seite der Stadt oder über das Landesportals (https://blp.brandenburg.de) zu nutzen und von einem persönlichen Besuch abzusehen.

Die Unterlagen können Sie im Bereich der Trägerbeteiligung (Bebauungsplan Nr. 66/21 „Hegermühlenstraße-Ost“) herunterladen.

Falls Sie Fragen zum Download haben, wenden Sie sich bitte an die o.g. Kontaktdaten.