© 2019 Stadt Strausberg

Rad und Wandern

Kultur & Tourismus

  • Startseite
  • Kultur & Tourismus
  • Strausberg Entdecken
  • Rad und Wandern
Ergebnisse werden geladen...

“Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren.”
Zitat: John F. Kennedy, Präsident der Vereinigten Staaten

Tourverlauf:
U-Bahnhof “Hönow“ – Paulshof – Altlandsberg – Bötzsee –
Herrensee – Bahnhof Rehfelde
Wegemarkierung: ZR1
Länge: ca. 30 km, etwa 2,5 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Einsteiger
Beschaffenheit:
gut ausgebaute Radwege, witterungsabhängig gut befahrbare Feld- und Waldwege, z.T. straßenbegleitend


Auszug aus der Radfahrbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

“Radfahren ist Meditation in Bewegung.”
Zitat: Bert van Radau, Autor von “Blech”

Tourverlauf:
S-Bahnhof “Strausberg Nord“ – Klosterdorf – Ihlow – Buckow (Märkische Schweiz) – Waldsieversdorf –
Rehfelde – S-Bahnhof “Strausberg Nord“
Wegemarkierung: TB -TF – OFR – R1 – ZR1
Länge: ca. 52 km, etwa 4 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Profis
Beschaffenheit: naturbelassene Wald- und Wiesenwege, wenig befahrene Landstraße, z.T. Kopfsteinpflaster


Auszug aus der Radfahrbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

“Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden, wie beim Fahrrad.”
Zitat: Adam Opel, deutscher Gründer der Firma Opel

Tourverlauf:
S-Bahnhof “Strausberg Stadt“ – Gladowshöhe – Hohenstein – Garzau – Garzin –
Rehfelde – S-Bahnhof “Strausberg Stadt“
Wegemarkierung: R1 – ZR1 – TB
Länge: ca. 25 km, etwa 2 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Anfänger, familienfreundlich
Beschaffenheit: gut ausgebaute Radwege, Feld- und Waldwege, wenig befahrene Landstraßen


Auszug aus der Radfahrbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

“Besorg Dir ein Fahrrad. Wenn Du lebst, wirst Du es nicht bereuen.”
Zitat: Mark Twain, US-amerikanischer Schriftsteller

Tourverlauf: S-Bahnhof “Strausberg Nord” – Eggersdorf – Petershagen – S-Bahnhof “Hegermühle”
Wegemarkierung: TB – ZR1 – Tour 5
Länge: ca. 40 km, etwa 3 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Einsteiger
Beschaffenheit: gut ausgebaute Radwege, Kopfsteinpflaster, wenig befahrene Landstraßen, witterungsabhängig gut befahrbare Feld- und Waldwege, z.T. straßenbegleitend


Auszug aus der Radfahrbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

“Das Leben ist wie Radfahren. Du fällst nicht, solange du in die Pedale trittst.”
Zitat: Claude Pepper, US-amerikanischer Jurist und Politiker

Tourverlauf: Bahnhof “Werneuchen“ – Buchholz – Gielsdorf – Strausberg – Garzau –
Garzin – Bahnhof “Buckow (Märkische Schweiz)“
Wegemarkierung: TF – Holzweg
Länge: ca. 44 km, etwa 3 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Fortgeschrittene
Beschaffenheit: gut ausgebaute Radwege, Kopfsteinpflaster, wenig befahrene Landstraßen, witterungsabhängig gut befahrbare Feld- und Waldwege


Auszug aus der Radfahrbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

“Das Wetter muss schon scheußlich sein, wenn ich das Rad in der Garage lasse.”
Zitat: Gustav Kilian, deutscher Radrennfahrer und Radsporttrainer

Tourverlauf: U-Bahnhof “Hönow“ – Altlandsberg – Eggersdorf – Strausberg – Prädikow – Reichenow-Möglin
Wegemarkierung: R1 – ZR1 – TB – HSR
Länge: ca. 50 km, etwa 3 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Fortgeschrittene
Beschaffenheit: gut ausgebaute Radwege, Kopfsteinpflaster, witterungsabhängig gut befahrbare Feld- und Waldwege, z.T. straßenbegleitend


Auszug aus der Radfahrbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

“Fahrrad – umweltfreundliches Fahrzeug mit gesundheitsfördernder Mechanik.”
Zitat: Manfred Hinrich, deutscher Philosoph und Aphoristiker

Tourverlauf: Bahnhof “Werneuchen“ – Altlandsberg – Wesendahl – Strausberg – Rüdersdorf – S-Bahnhof “Erkner“
Wegemarkierung: Rund um Berlin
Länge: ca. 60 km, etwa 5 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Fortgeschrittene
Beschaffenheit: gut ausgebaute Radwege, Kopfsteinpflaster, witterungsabhängig gut befahrbare Feld- und Waldwege, z.T. straßenbegleitend


Auszug aus der Radfahrbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

“Melancholie ist mit Radfahren unvereinbar.”
Zitat: James E. Starrs, US-amerikanischer Forensiker und Professor der Rechtswissenschaft

Tourverlauf: Kagel – Rehfelde – Strausberg – Klosterdorf – Reichenow
Wegemarkierung: TB
Länge: ca. 40 km, etwa 3 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Fortgeschrittene
Beschaffenheit: gut ausgebaute Radwege, Kopfsteinpflaster, witterungsabhängig gut befahrbare Feld- und Waldwege, z.T. straßenbegleitend


Auszug aus der Radfahrbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

“Die Ehe ist eine wunderbare Erfindung, aber das ist ein Fahrradflickzeugkasten auch.”
Zitat: Billy Connolly, schottischer Komiker und Schauspieler

Tourverlauf: Bahnhof “Werneuchen” – Altlandsberg – Wesendahl – Gielsdorf – Strausberg – Rehfelde –
Garzau – Garzin – Bahnhof “Buckow (Märkische Schweiz)”
Wegemarkierung: TF
Länge: ca. 50 km, etwa 4 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Fortgeschrittene
Beschaffenheit: gut ausgebaute Radwege, Kopfsteinpflaster, witterungsabhängig gut befahrbare Feld- und Waldwege,
wenig befahrende Landstraße, z.T. straßenbegleitend


Auszug aus der Radfahrbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

 “Fahrräder sind fast so gut wie Gitarren, um Frauen kennenzulernen.”
Zitat: Bob Weir, US-amerikanischer Sänger, Gitarrist und Gründungsmitglied von Grateful Dead

Tourverlauf: S-Bahnhof „Petershagen Nord“ – Eggersdorf – Breites Luch – Spitzmühle – Straussee – Fasanenpark – Rehfelde – Wachtelberg – Torfhaus – Stienitzsee – S-Bahnhof „Petershagen Nord“
Wegemarkierung: Drei-Seen – Blauer Punkt
Länge: ca. 30 km, etwa 2 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Einsteiger, familienfreundlich
Beschaffenheit: witterungsabhängig gut befahrbare Feld und Waldwege, z.T. straßenbegleitend


Auszug aus der Radfahrbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

Ergebnisse werden geladen...

“Was du für den Gipfel hälst, ist nur eine Stufe.”
Zitat: Seneca, römischer Dichter und Philosoph

Tourverlauf:
Nördlich durch die Altstadt – entlang des Uferwanderweges um den Straussee
Wegemarkierung: Schautafeln 1 bis 12
Länge: ca. 10 km, etwa 2,5 Stunden Gehzeit
Anforderung: leicht
Beschaffenheit: Waldwege entlang des Strausseeufers, Kopfsteinpflaster und Asphalt


Auszug aus der Wanderbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

 

“Ich bin dann mal weg.”
Zitat: Hape Kerkeling, deutscher Komiker und Autor

Tourverlauf:
Bahnhof “Werneuchen” – Wesendahl – Fängersee – Straussee – Herrensee – Rehfelde – Garzau – Werder –
Hoppegarten b. Müncheberg – Bahnhof “Müncheberg”
Wegemarkierung: roter Strich und Jakobsmuschel
Länge: ca. 45 km, etwa 11 Stunden Gehzeit
Anforderung: mittel
Beschaffenheit: Waldwege, Sandwege und Asphalt


Auszug aus der Wanderbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

Weitere Jakobswege im Land Brandenburg finden Sie hier Link öffnet in neuem Fenster!

 

“Der Weg ist immer besser als die schönste Herberge.”
Zitat: Miguel de Cervantes, spanischer Schriftsteller

Tourverlauf:
S-Bahnhof “Strausberg Stadt” – Fähranlegestelle Stadtseite – Straussee – Fähranlegestelle Waldseite – Fängersee –
Bötzsee – Postbruch – Bahnhof “Strausberg”
Wegemarkierung: gelber Strich
Länge: ca. 15 km, etwa 4 bis 5 Stunden Gehzeit
Anforderung: mittel
Beschaffenheit: Waldwege, Sandwege und Asphalt, Kopfsteinpflaster


Auszug aus der Wanderbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

 

“Wer recht in Freuden wandern will, der geh’ der Sonn’ entgegen.”
Zitat: Emanuel Geibel, deutscher Lyriker

Tourverlauf:
S-Bahnhof “Strausberg Stadt” – Annatal – Herrensee – Tramhaltestelle “Schlagmühle“
Wegemarkierung: grüner Strich
Länge: ca. 7 km, etwa 2 Stunden Gehzeit
Anforderung: mittel
Beschaffenheit: witterungsabhängig gut begehbare Waldwege, Asphalt, Gehwege


Auszug aus der Wanderbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

 

“Wandern ist eine Tätigkeit der Beine – und ein Zustand der Seele.”
Zitat: Josef Hofmiller, deutscher Schriftsteller und Nietzsche-Forscher

Tourverlauf:
S-Bahnhof “Friedrichshagen” – Hoppegarten – Neuenhagen – Altlandsberg – Bötzsee – Postbruch –
Herrensee – Rehfelde – Garzau – Rotes Luch – Bahnhof “Buckow (Märkische Schweiz)”
Wegemarkierung: blauer Strich
Länge: ca. 51 km, etwa 13 Stunden Gehzeit
Anforderung: schwer
Beschaffenheit: Wald- und Feldwege, Sandwege und Asphalt, Kopfsteinpflaster, z.T. straßenbegleitend


Auszug aus der Wanderbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

 

“Auch der längste Marsch beginnt mit dem ersten Schritt.”
Zitat: Laozi, chinesischer Philosoph

Tourverlauf:
Bushaltestelle “Wesendahl, Dorf” – Fängersee – Bötzsee – Straussee – Fasanenpark –
NSG Herrensee, Lange-Damm-Wiesen und Barnim-Hänge – Hennickendorf – Stienitzsee –
Rüdersdorf – Kalksee – Flakensee – S-Bahnhof “Erkner”
Wegemarkierung: blauer Punkt
Länge: ca. 45 km, etwa 11 Stunden Gehzeit
Anforderung: mittel
Beschaffenheit: witterungsabhängig gut begehbare Waldwege, Gehwege, z.T. Asphalt


Auszug aus der Wanderbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

 

„Das Geheimis des Vorwärtskommens besteht darin, den ersten Schritt zu tun.“
Zitat: Mark Twain

Tourverlauf:
Tramhaltestelle “Schlagmühle” – Postbruch – östliches Bötzseeufer – Spitzmühle – westliches Bötzseeufer –
Strandbad Bötzsee – Tramhaltestelle “Schlagmühle”
Wegemarkierung: Rundweg 7
Länge: ca. 10 km, etwa 2,5 Stunden Gehzeit
Anforderung: leicht
Beschaffenheit: Waldwege, Gehwege, Asphalt


Auszug aus der Wanderbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen