© 2021 Stadt Strausberg

Rad und Wandern

Kultur & Tourismus

  • Startseite
  • Kultur & Tourismus
  • Strausberg Entdecken
  • Rad und Wandern
Ergebnisse werden geladen...

Liebe Wanderfreunde,

mit der sinkenden 7-Tage-Inzidenz im Land Brandenburg ist nun wieder mehr möglich. So können auch unsere geführten Wanderungen wieder starten. Damit diese für uns alle ein schönes und vor allem sicheres Erlebnis sein können, beachten Sie bitte folgende Hinweise.

  • Aufgrund der geltenden Kontaktbeschränkungen ist die Teilnehmerkapazität für unsere Wanderungen beschränkt. Melden Sie sich daher bitte unbedingt telefonisch unter 03341 / 31 10 66 oder per Mail an touristinfo@stadt-strausberg.de Link öffnet in neuem Fenster an.
  • Zum Zwecke der Nachverfolgung möglicher Infektionsketten sind wir verpflichtet, Ihre Kontaktdaten aufzunehmen und für die Dauer von 4 Wochen zu speichern. Gern können Sie sich das Formular Link öffnet in neuem Fenster bereits im Vorfeld herunterladen und ausgefüllt zur Wanderung mitbringen.
  • Selbstverständlich achten wir auch weiterhin auf die Einhaltung der allgemein gültigen Abstands- und Hygieneregeln. Während der Wanderung kann der Mindestabstand von 1,50 Meter vielleicht nicht immer eingehalten werden, hier empfiehlt sich die Nutzung einer medizinischen oder FFP2-Maske.

Den Strausberger Wanderkalender 2021 finden Sie hier zum Download Link öffnet in neuem Fenster oder können ihn bequem telefonisch unter 03341 / 31 10 66 bzw. per Mail an touristinfo@stadt-strausberg.de Link öffnet in neuem Fenster zu sich nach Hause bestellen.

Wir uns auf eine schöne Wandersaison gemeinsam mit Ihnen und unseren Wanderleitern!

Ihr Team der Stadt- und Touristinformation Strausberg

 

24. April | 9.15 Uhr   „Die Natur erwacht“ mit Manuela Grundmann – entfällt!
1. Mai | 9.30 Uhr   „Kräuterspaziergang“ mit Rudi Schnabel verschoben auf Samstag, den 4. September!
8. Mai | 9.15 Uhr    „Stein – Kunst – Kultur“ mit Kurt Zirwes entfällt!
15. Mai | 9.15 Uhr   „Bezaubernde Kulturlandschaft“ mit Manuela Grundmann entfällt!
29. Mai |10 Uhr   „Auf Märchenpfaden um den See“ Link öffnet in neuem Fenster mit Brigitte Pflug – verschoben auf Samstag, den 19. Juni!
5. Juni | 9.15 Uhr   „Tief durchatmen“ mit Kurt Zirwes – ausgebucht
12. Juni | 9.15 Uhr   „Berliner Sumpf“ mit Brigitte Pflug – noch 4 Plätze frei
19. Juni | 10 Uhr
  “Auf Märchenpfaden um den See” Link öffnet in neuem Fenster mit Brigitte Pflug
– ausgebucht
10. Juli | 9.15 Uhr   „Auf den Spuren der Findlinge“ mit Kurt Zirwes – noch 9 Plätze frei
17. Juli | 9.15 Uhr   „Rund um den Herrensee“ mit Manuela Grundmann – noch 9 Plätze frei
7. August | 9.15 Uhr   „Erlebnis Natur“ mit Kurt Zirwes – noch 9 Plätze frei
14. August | 9.15 Uhr   „Berlin janz grün“ mit Brigitte Pflug – noch 7 Plätze frei
4. September | 9.30 Uhr
  “Kräuterspaziergang” mit Rudi Schnabel
– noch 9 Plätze frei
18. September | 9.15 Uhr   „Spätsommer am Fängersee“ mit Manuela Grundmann – noch 9 Plätze frei
25. September | 9.15 Uhr   „Strausberg, immer am Fließ entlang“ mit Brigitte Pflug – noch 7 Plätze frei
4. Dezember | 10 Uhr   „Winterwanderung“ mit Brigitte Pflug – noch 7 Plätze frei
       

Die Haftungsausschlusserklärung zur Teilnahme an unseren geführten Wanderungen finden Sie hier Link öffnet in neuem Fenster.

Rollstuhlfahrerin am Straussee, Foto

“Was du für den Gipfel hälst, ist nur eine Stufe.”
Zitat: Seneca, römischer Dichter und Philosoph

Tourverlauf:
Nördlich durch die Altstadt – entlang des Uferwanderweges um den Straussee
Wegemarkierung: Schautafeln 1 bis 12
Länge: ca. 10 km, etwa 2,5 Stunden Gehzeit
Anforderung: leicht
Beschaffenheit: Waldwege entlang des Strausseeufers, Kopfsteinpflaster und Asphalt


Auszug aus der Wanderbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

Karte "Strausberger Seesichten-Wanderweg"

 

 

Wanderwegsmarkierung "Jakobsweg", Foto

“Ich bin dann mal weg.”
Zitat: Hape Kerkeling, deutscher Komiker und Autor

Tourverlauf:
Bahnhof “Werneuchen” – Wesendahl – Fängersee – Straussee – Herrensee – Rehfelde – Garzau – Werder –
Hoppegarten b. Müncheberg – Bahnhof “Müncheberg”
Wegemarkierung: roter Strich und Jakobsmuschel
Länge: ca. 45 km, etwa 11 Stunden Gehzeit
Anforderung: mittel
Beschaffenheit: Waldwege, Sandwege und Asphalt


Auszug aus der Wanderbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

Weitere Jakobswege im Land Brandenburg finden Sie hier Link öffnet in neuem Fenster!

Kartenausschnitt "Auf dem Jakobsweg"

 

 

Wanderweg am Bötzsee, foto

“Der Weg ist immer besser als die schönste Herberge.”
Zitat: Miguel de Cervantes, spanischer Schriftsteller

Tourverlauf:
S-Bahnhof “Strausberg Stadt” – Fähranlegestelle Stadtseite – Straussee – Fähranlegestelle Waldseite – Fängersee –
Bötzsee – Postbruch – Bahnhof “Strausberg”
Wegemarkierung: gelber Strich
Länge: ca. 15 km, etwa 4 bis 5 Stunden Gehzeit
Anforderung: mittel
Beschaffenheit: Waldwege, Sandwege und Asphalt, Kopfsteinpflaster


Auszug aus der Wanderbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

Karte "Drei-Seen-Wanderung"

 

 

Wanderschuhe, Foto

“Wer recht in Freuden wandern will, der geh’ der Sonn’ entgegen.”
Zitat: Emanuel Geibel, deutscher Lyriker

Tourverlauf:
S-Bahnhof “Strausberg Stadt” – Annatal – Herrensee – Tramhaltestelle “Schlagmühle“
Wegemarkierung: grüner Strich
Länge: ca. 7 km, etwa 2 Stunden Gehzeit
Anforderung: mittel
Beschaffenheit: witterungsabhängig gut begehbare Waldwege, Asphalt, Gehwege


Auszug aus der Wanderbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

Karte "Herrenseewanderung"

 

 

Unterwegs auf dem "E11", Foto

“Wandern ist eine Tätigkeit der Beine – und ein Zustand der Seele.”
Zitat: Josef Hofmiller, deutscher Schriftsteller und Nietzsche-Forscher

Tourverlauf:
S-Bahnhof “Friedrichshagen” – Hoppegarten – Neuenhagen – Altlandsberg – Bötzsee – Postbruch –
Herrensee – Rehfelde – Garzau – Rotes Luch – Bahnhof “Buckow (Märkische Schweiz)”
Wegemarkierung: blauer Strich
Länge: ca. 51 km, etwa 13 Stunden Gehzeit
Anforderung: schwer
Beschaffenheit: Wald- und Feldwege, Sandwege und Asphalt, Kopfsteinpflaster, z.T. straßenbegleitend


Auszug aus der Wanderbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

Kartenausschnitt "Europäischer Fernwanderweg E11"

 

 

Foto vom Freibad auf den Straussee

“Auch der längste Marsch beginnt mit dem ersten Schritt.”
Zitat: Laozi, chinesischer Philosoph

Tourverlauf:
Bushaltestelle “Wesendahl, Dorf” – Fängersee – Bötzsee – Straussee – Fasanenpark –
NSG Herrensee, Lange-Damm-Wiesen und Barnim-Hänge – Hennickendorf – Stienitzsee –
Rüdersdorf – Kalksee – Flakensee – S-Bahnhof “Erkner”
Wegemarkierung: blauer Punkt
Länge: ca. 45 km, etwa 11 Stunden Gehzeit
Anforderung: mittel
Beschaffenheit: witterungsabhängig gut begehbare Waldwege, Gehwege, z.T. Asphalt


Auszug aus der Wanderbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

Kartenausschnitt "66-Seen-Wanderweg"

 

 

Wandern mit Hund, Foto

„Das Geheimis des Vorwärtskommens besteht darin, den ersten Schritt zu tun.“
Zitat: Mark Twain

Tourverlauf:
Tramhaltestelle “Schlagmühle” – Postbruch – östliches Bötzseeufer – Spitzmühle – westliches Bötzseeufer –
Strandbad Bötzsee – Tramhaltestelle “Schlagmühle”
Wegemarkierung: Rundweg 7
Länge: ca. 10 km, etwa 2,5 Stunden Gehzeit
Anforderung: leicht
Beschaffenheit: Waldwege, Gehwege, Asphalt


Auszug aus der Wanderbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

Karte "Rund um den Bötzsee"

 

 

Ergebnisse werden geladen...

“Zeigen Sie mir ein Problem dieser Welt und ich gebe Ihnen das Fahrrad als Teil der Lösung.”
Zitat: Mike Sinyard, US-amerikanischer Fahrradbauer

Tourverlauf:
U-Bahnhof „Hönow“ – Paulshof – Altlandsberg – Eggersdorf – Strausberg – Hennickendorf – Rüdersdorf – Fredersdorf – S-Bahnhof „Neuenhagen“ – S-Bahnhof „Hoppegarten“ – U-Bahnhof “Hönow”
Wegemarkierung:  Rundtour Gartennachbarn
Länge:  ca. 60 Kilometer
Zeit:  ca. 5 Stunden
Beschaffenheit:  vorwiegend Radwege, z.T. straßenbegleitend

  Auszug aus der Radfahrbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

Radfahrerin, Bild“Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren.”
Zitat: John F. Kennedy, Präsident der Vereinigten Staaten

Tourverlauf:
U-Bahnhof “Hönow“ – Paulshof – Altlandsberg – Bötzsee –
Herrensee – Bahnhof Rehfelde
Wegemarkierung: ZR1
Länge: ca. 30 km, etwa 2,5 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Einsteiger
Beschaffenheit:
gut ausgebaute Radwege, witterungsabhängig gut befahrbare Feld- und Waldwege, z.T. straßenbegleitend


Auszug aus der Radfahrbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

Kartografie zur Radroute "Auf dem ZR1 durch die Region"

 

Radfahrer in der Natur

“Radfahren ist Meditation in Bewegung.”
Zitat: Bert van Radau, Autor von “Blech”

Tourverlauf:
S-Bahnhof “Strausberg Nord“ – Klosterdorf – Ihlow – Buckow (Märkische Schweiz) – Waldsieversdorf –
Rehfelde – S-Bahnhof “Strausberg Nord“
Wegemarkierung: TB -TF – OFR – R1 – ZR1
Länge: ca. 52 km, etwa 4 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Profis
Beschaffenheit: naturbelassene Wald- und Wiesenwege, wenig befahrene Landstraße, z.T. Kopfsteinpflaster


Auszug aus der Radfahrbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

Kartografie zur Radroute "Kehlen und Schluchten"

Im wald, Bild

“Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden, wie beim Fahrrad.”
Zitat: Adam Opel, deutscher Gründer der Firma Opel

Tourverlauf:
S-Bahnhof “Strausberg Stadt“ – Gladowshöhe – Hohenstein – Garzau – Garzin –
Rehfelde – S-Bahnhof “Strausberg Stadt“
Wegemarkierung: R1 – ZR1 – TB
Länge: ca. 25 km, etwa 2 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Anfänger, familienfreundlich
Beschaffenheit: gut ausgebaute Radwege, Feld- und Waldwege, wenig befahrene Landstraßen


Auszug aus der Radfahrbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

Kartenausschnitt Rundtour "Alter Ägypter"

Radfahrer im Wald, Foto

“Besorg Dir ein Fahrrad. Wenn Du lebst, wirst Du es nicht bereuen.”
Zitat: Mark Twain, US-amerikanischer Schriftsteller

Tourverlauf: S-Bahnhof “Strausberg Nord” – Eggersdorf – Petershagen – S-Bahnhof “Hegermühle”
Wegemarkierung: TB – ZR1 – Tour 5
Länge: ca. 40 km, etwa 3 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Einsteiger
Beschaffenheit: gut ausgebaute Radwege, Kopfsteinpflaster, wenig befahrene Landstraßen, witterungsabhängig gut befahrbare Feld- und Waldwege, z.T. straßenbegleitend


Auszug aus der Radfahrbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

Karte Radtour "Wald und Wiese"

Blick über die Dächer von Buckow auf Wasser, Foto

“Das Leben ist wie Radfahren. Du fällst nicht, solange du in die Pedale trittst.”
Zitat: Claude Pepper, US-amerikanischer Jurist und Politiker

Tourverlauf: Bahnhof “Werneuchen“ – Buchholz – Gielsdorf – Strausberg – Garzau –
Garzin – Bahnhof “Buckow (Märkische Schweiz)“
Wegemarkierung: TF – Holzweg
Länge: ca. 44 km, etwa 3 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Fortgeschrittene
Beschaffenheit: gut ausgebaute Radwege, Kopfsteinpflaster, wenig befahrene Landstraßen, witterungsabhängig gut befahrbare Feld- und Waldwege


Auszug aus der Radfahrbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

Karte Radtour "Auf dem Holzweg"

An der Stadtmauer in Altlandsberg, Foto

“Das Wetter muss schon scheußlich sein, wenn ich das Rad in der Garage lasse.”
Zitat: Gustav Kilian, deutscher Radrennfahrer und Radsporttrainer

Tourverlauf: U-Bahnhof “Hönow“ – Altlandsberg – Eggersdorf – Strausberg – Prädikow – Reichenow-Möglin
Wegemarkierung: R1 – ZR1 – TB – HSR
Länge: ca. 50 km, etwa 3 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Fortgeschrittene
Beschaffenheit: gut ausgebaute Radwege, Kopfsteinpflaster, witterungsabhängig gut befahrbare Feld- und Waldwege, z.T. straßenbegleitend


Auszug aus der Radfahrbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

Karte "Historische Stadtkerne-Route"

Unterwegs in der Märkischen S5-Region auf dem Fahrrad, Bild

“Fahrrad – umweltfreundliches Fahrzeug mit gesundheitsfördernder Mechanik.”
Zitat: Manfred Hinrich, deutscher Philosoph und Aphoristiker

Tourverlauf: Bahnhof “Werneuchen“ – Altlandsberg – Wesendahl – Strausberg – Rüdersdorf – S-Bahnhof “Erkner“
Wegemarkierung: Rund um Berlin
Länge: ca. 60 km, etwa 5 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Fortgeschrittene
Beschaffenheit: gut ausgebaute Radwege, Kopfsteinpflaster, witterungsabhängig gut befahrbare Feld- und Waldwege, z.T. straßenbegleitend


Auszug aus der Radfahrbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

Kartenausschnitt "Regionalparkroute"

Elektroboot "Annemarie" auf dem Straussee, Bild

“Melancholie ist mit Radfahren unvereinbar.”
Zitat: James E. Starrs, US-amerikanischer Forensiker und Professor der Rechtswissenschaft

Tourverlauf: Kagel – Rehfelde – Strausberg – Klosterdorf – Reichenow
Wegemarkierung: TB
Länge: ca. 40 km, etwa 3 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Fortgeschrittene
Beschaffenheit: gut ausgebaute Radwege, Kopfsteinpflaster, witterungsabhängig gut befahrbare Feld- und Waldwege, z.T. straßenbegleitend


Auszug aus der Radfahrbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

Kartenausschnitt "Tour Brandenburg"

Am Wasser, Bild

“Die Ehe ist eine wunderbare Erfindung, aber das ist ein Fahrradflickzeugkasten auch.”
Zitat: Billy Connolly, schottischer Komiker und Schauspieler

Tourverlauf: Bahnhof “Werneuchen” – Altlandsberg – Wesendahl – Gielsdorf – Strausberg – Rehfelde –
Garzau – Garzin – Bahnhof “Buckow (Märkische Schweiz)”
Wegemarkierung: TF
Länge: ca. 50 km, etwa 4 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Fortgeschrittene
Beschaffenheit: gut ausgebaute Radwege, Kopfsteinpflaster, witterungsabhängig gut befahrbare Feld- und Waldwege,
wenig befahrende Landstraße, z.T. straßenbegleitend


Auszug aus der Radfahrbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

Karte "Unterwegs auf dem Theodor-Fontane-Radweg"

 “Fahrräder sind fast so gut wie Gitarren, um Frauen kennenzulernen.”
Zitat: Bob Weir, US-amerikanischer Sänger, Gitarrist und Gründungsmitglied von Grateful Dead

Tourverlauf: S-Bahnhof „Petershagen Nord“ – Eggersdorf – Breites Luch – Spitzmühle – Straussee – Fasanenpark – Rehfelde – Wachtelberg – Torfhaus – Stienitzsee – S-Bahnhof „Petershagen Nord“
Wegemarkierung: Drei-Seen – Blauer Punkt
Länge: ca. 30 km, etwa 2 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Einsteiger, familienfreundlich
Beschaffenheit: witterungsabhängig gut befahrbare Feld und Waldwege, z.T. straßenbegleitend


Auszug aus der Radfahrbroschüre Link öffnet in neuem Fenster

 

Karte "Drei-Seen-Tour"

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen