© 2018 Stadt Strausberg

Rad und Wandern

Kultur & Tourismus

  • Startseite
  • Kultur & Tourismus
  • Strausberg Entdecken
  • Rad und Wandern
Ergebnisse werden geladen...

“Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren.”
Zitat: John F. Kennedy, Präsident der Vereinigten Staaten

Tourverlauf: 
U-Bahnhof “Hönow“ – Paulshof – Altlandsberg – Bötzsee –
Herrensee – Bahnhof Rehfelde
Wegemarkierung: ZR1
Länge: ca. 30 km, etwa 2,5 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Einsteiger
Beschaffenheit: 
gut ausgebaute Radwege, witterungsabhängig gut befahrbare Feld- und Waldwege, z.T. straßenbegleitend


Den Auszug aus der Radfahrbroschüre
 

 

 

“Radfahren ist Meditation in Bewegung.”
Zitat: Bert van Radau, Autor von “Blech”

Tourverlauf: 
S-Bahnhof “Strausberg Nord“ – Klosterdorf – Ihlow – Buckow (Märkische Schweiz) – Waldsieversdorf –
Rehfelde – S-Bahnhof “Strausberg Nord“
Wegemarkierung: TB -TF – OFR – R1 – ZR1
Länge: ca. 52 km, etwa 4 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Profis
Beschaffenheit: naturbelassene Wald- und Wiesenwege, wenig befahrene Landstraße, z.T. Kopfsteinpflaster


Den Auszug aus der Radfahrbroschüre

 

“Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden, wie beim Fahrrad.”
Zitat: Adam Opel, deutscher Gründer der Firma Opel

Tourverlauf:
S-Bahnhof “Strausberg Stadt“ – Gladowshöhe – Hohenstein – Garzau – Garzin –
Rehfelde – S-Bahnhof “Strausberg Stadt“
Wegemarkierung: R1 – ZR1 – TB
Länge: ca. 25 km, etwa 2 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Anfänger, familienfreundlich
Beschaffenheit: gut ausgebaute Radwege, Feld- und Waldwege, wenig befahrene Landstraßen


Den Auszug aus der Radfahrbroschüre

 

“Besorg Dir ein Fahrrad. Wenn Du lebst, wirst Du es nicht bereuen.”
Zitat: Mark Twain, US-amerikanischer Schriftsteller

Tourverlauf: S-Bahnhof “Strausberg Nord” – Eggersdorf – Petershagen – S-Bahnhof “Hegermühle”
Wegemarkierung: TB – ZR1 – Tour 5
Länge: ca. 40 km, etwa 3 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Einsteiger
Beschaffenheit: gut ausgebaute Radwege, Kopfsteinpflaster, wenig befahrene Landstraßen, witterungsabhängig gut befahrbare Feld- und Waldwege, z.T. straßenbegleitend


Den Auszug aus der Radfahrbroschüre

 

“Das Leben ist wie Radfahren. Du fällst nicht, solange du in die Pedale trittst.”
Zitat: Claude Pepper, US-amerikanischer Jurist und Politiker

Tourverlauf: Bahnhof “Werneuchen“ – Buchholz – Gielsdorf – Strausberg – Garzau –
Garzin – Bahnhof “Buckow (Märkische Schweiz)“
Wegemarkierung: TF – Holzweg
Länge: ca. 44 km, etwa 3 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Fortgeschrittene
Beschaffenheit: gut ausgebaute Radwege, Kopfsteinpflaster, wenig befahrene Landstraßen, witterungsabhängig gut befahrbare Feld- und Waldwege


Den Auszug aus der Radfahrbroschüre

 

“Das Wetter muss schon scheußlich sein, wenn ich das Rad in der Garage lasse.”
Zitat: Gustav Kilian, deutscher Radrennfahrer und Radsporttrainer

Tourverlauf: U-Bahnhof “Hönow“ – Altlandsberg – Eggersdorf – Strausberg – Prädikow – Reichenow-Möglin
Wegemarkierung: R1 – ZR1 – TB – HSR
Länge: ca. 50 km, etwa 3 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Fortgeschrittene
Beschaffenheit: gut ausgebaute Radwege, Kopfsteinpflaster, witterungsabhängig gut befahrbare Feld- und Waldwege, z.T. straßenbegleitend


Den Auszug aus der Radfahrbroschüre

 

“Fahrrad – umweltfreundliches Fahrzeug mit gesundheitsfördernder Mechanik.”
Zitat: Manfred Hinrich, deutscher Philosoph und Aphoristiker

Tourverlauf: Bahnhof “Werneuchen“ – Altlandsberg – Wesendahl – Strausberg – Rüdersdorf – S-Bahnhof “Erkner“
Wegemarkierung: Rund um Berlin
Länge: ca. 60 km, etwa 5 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Fortgeschrittene
Beschaffenheit: gut ausgebaute Radwege, Kopfsteinpflaster, witterungsabhängig gut befahrbare Feld- und Waldwege, z.T. straßenbegleitend


Den Auszug aus der Radfahrbroschüre

 

“Melancholie ist mit Radfahren unvereinbar.”
Zitat: James E. Starrs, US-amerikanischer Forensiker und Professor der Rechtswissenschaft

Tourverlauf: Kagel – Rehfelde – Strausberg – Klosterdorf – Reichenow
Wegemarkierung: TB
Länge: ca. 40 km, etwa 3 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Fortgeschrittene
Beschaffenheit: gut ausgebaute Radwege, Kopfsteinpflaster, witterungsabhängig gut befahrbare Feld- und Waldwege, z.T. straßenbegleitend


Den Auszug aus der Radfahrbroschüre

 

“Die Ehe ist eine wunderbare Erfindung, aber das ist ein Fahrradflickzeugkasten auch.”
Zitat: Billy Connolly, schottischer Komiker und Schauspieler

Tourverlauf: Bahnhof “Werneuchen” – Altlandsberg – Wesendahl – Gielsdorf – Strausberg – Rehfelde –
Garzau – Garzin – Bahnhof “Buckow (Märkische Schweiz)”
Wegemarkierung: TF
Länge: ca. 50 km, etwa 4 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Fortgeschrittene
Beschaffenheit: gut ausgebaute Radwege, Kopfsteinpflaster, witterungsabhängig gut befahrbare Feld- und Waldwege,
wenig befahrende Landstraße, z.T. straßenbegleitend


Den Auszug aus der Radfahrbroschüre

 

 “Fahrräder sind fast so gut wie Gitarren, um Frauen kennenzulernen.”
Zitat: Bob Weir, US-amerikanischer Sänger, Gitarrist und Gründungsmitglied von Grateful Dead

Tourverlauf: S-Bahnhof „Petershagen Nord“ – Eggersdorf – Breites Luch – Spitzmühle – Straussee – Fasanenpark – Rehfelde – Wachtelberg – Torfhaus – Stienitzsee – S-Bahnhof „Petershagen Nord“
Wegemarkierung: Drei-Seen – Blauer Punkt
Länge: ca. 30 km, etwa 2 Stunden Fahrzeit
Anforderung: Einsteiger, familienfreundlich
Beschaffenheit: witterungsabhängig gut befahrbare Feld und Waldwege, z.T. straßenbegleitend


Den Auszug aus der Radfahrbroschüre

 

Ergebnisse werden geladen...

“Was du für den Gipfel hälst, ist nur eine Stufe.”
Zitat: Seneca, römischer Dichter und Philosoph

Tourverlauf:
Nördlich durch die Altstadt – entlang des Uferwanderweges um den Straussee
Wegemarkierung: Schautafeln 1 bis 12
Länge: ca. 10 km, etwa 2,5 Stunden Gehzeit
Anforderung: leicht
Beschaffenheit: Waldwege entlang des Strausseeufers, Kopfsteinpflaster und Asphalt


Den Auszug aus der Wanderbroschüre

 

 

 

“Ich bin dann mal weg.”
Zitat: Hape Kerkeling, deutscher Komiker und Autor

Tourverlauf:
Bahnhof “Werneuchen” – Wesendahl – Fängersee – Straussee – Herrensee – Rehfelde – Garzau – Werder –
Hoppegarten b. Müncheberg – Bahnhof “Müncheberg”
Wegemarkierung: roter Strich und Jakobsmuschel
Länge: ca. 45 km, etwa 11 Stunden Gehzeit
Anforderung: mittel
Beschaffenheit: Waldwege, Sandwege und Asphalt


Den Auszug aus der Wanderbroschüre

 

 

 

“Der Weg ist immer besser als die schönste Herberge.”
Zitat: Miguel de Cervantes, spanischer Schriftsteller

Tourverlauf:
S-Bahnhof “Strausberg Stadt” – Fähranlegestelle Stadtseite – Straussee – Fähranlegestelle Waldseite – Fängersee –
Bötzsee – Postbruch – Bahnhof “Strausberg”
Wegemarkierung: gelber Strich
Länge: ca. 15 km, etwa 4 bis 5 Stunden Gehzeit
Anforderung: mittel
Beschaffenheit: Waldwege, Sandwege und Asphalt, Kopfsteinpflaster


Den Auszug aus der Wanderbroschüre

 

 

 

“Wer recht in Freuden wandern will, der geh’ der Sonn’ entgegen.”
Zitat: Emanuel Geibel, deutscher Lyriker

Tourverlauf:
S-Bahnhof “Strausberg Stadt” – Annatal – Herrensee – Tramhaltestelle “Schlagmühle“
Wegemarkierung: grüner Strich
Länge: ca. 7 km, etwa 2 Stunden Gehzeit
Anforderung: mittel
Beschaffenheit: witterungsabhängig gut begehbare Waldwege, Asphalt, Gehwege


Den Auszug aus der Wanderbroschüre

 

 

 

“Wandern ist eine Tätigkeit der Beine – und ein Zustand der Seele.”
Zitat: Josef Hofmiller, deutscher Schriftsteller und Nietzsche-Forscher

Tourverlauf:
S-Bahnhof “Friedrichshagen” – Hoppegarten – Neuenhagen – Altlandsberg – Bötzsee – Postbruch –
Herrensee – Rehfelde – Garzau – Rotes Luch – Bahnhof “Buckow (Märkische Schweiz)”
Wegemarkierung: blauer Strich
Länge: ca. 51 km, etwa 13 Stunden Gehzeit
Anforderung: schwer
Beschaffenheit: Wald- und Feldwege, Sandwege und Asphalt, Kopfsteinpflaster, z.T. straßenbegleitend


Den Auszug aus der Wanderbroschüre

 

 

 

“Auch der längste Marsch beginnt mit dem ersten Schritt.”
Zitat: Laozi, chinesischer Philosoph

Tourverlauf:
Bushaltestelle “Wesendahl, Dorf” – Fängersee – Bötzsee – Straussee – Fasanenpark –
NSG Herrensee, Lange-Damm-Wiesen und Barnim-Hänge – Hennickendorf – Stienitzsee –
Rüdersdorf – Kalksee – Flakensee – S-Bahnhof “Erkner”
Wegemarkierung: blauer Punkt
Länge: ca. 45 km, etwa 11 Stunden Gehzeit
Anforderung: mittel
Beschaffenheit: witterungsabhängig gut begehbare Waldwege, Gehwege, z.T. Asphalt


Den Auszug aus der Wanderbroschüre

 

 

 

„Das Geheimis des Vorwärtskommens besteht darin, den ersten Schritt zu tun.“
Zitat: Mark Twain

Tourverlauf:
Tramhaltestelle “Schlagmühle” – Postbruch – östliches Bötzseeufer – Spitzmühle – westliches Bötzseeufer –
Strandbad Bötzsee – Tramhaltestelle “Schlagmühle”
Wegemarkierung: Rundweg 7
Länge: ca. 10 km, etwa 2,5 Stunden Gehzeit
Anforderung: leicht
Beschaffenheit: Waldwege, Gehwege, Asphalt


Den Auszug aus der Wanderbroschüre

 

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen