© 2019 Stadt Strausberg

Presse

Gern stellen wir Journalisten Informationsmaterial und Pressebilder zur Verfügung.

 

Bei sämtlichen Presseanfragen wenden Sie sich bitte an:

Frau Haitsch-Berg
Sachbearbeiterin Öffentlichkeitsarbeit

Stadtverwaltung Strausberg
Hegermühlenstraße 58
15344 Strausberg

Tel..: (03341) 38 11 34
Fax: (03341) 38 14 30

Mail: presse@stadt-strausberg.de

 

 

Ergebnisse werden geladen...

Die ersten Touren für die städtische Laubentsorgung (Straßenbäume mit Plaketten) werden im Oktober gefahren und zwar am 08. bzw. 09.10.2019 und am 22. und 23.10.2019 – je nach Wohnort. Alle Abholtermine können Sie hier nachlesen: Tourenplan 2019 SRB.

Für die Entsorgung des Straßenlaubes können handelsübliche Müllsäcke verwendet werden.

 

Das Laub von Bäumen, die auf dem eigenen Grundstück stehen, wird in orangefarbene Säcke gefüllt. Diese händigt das Bürgerbüro (Stadtverwaltung) gegen eine Gebühr aus.

  • Laubsack pro Stück (orange) 2,03 €
  • Strauchbanderolen pro Stück 3,00 €

Laubsäcke für diese Entsorgung (eigenes Grundstück) gibt es außerdem beim Entsorgungsbetrieb Märkisch-Oderland in der Klosterstraße, beim Arbeitsschutz Complett Pabst in der Kastanienallee 52 sowie bei der Berufsbekleidung Piskol in der Hegermühlenstraße 48 F. Die Termine für diese Entsorgung entnehmen Strausbergerinnen und Strausberger dem Abfallkalender des Landkreises.

 

Allgemein gilt: Laubsäcke und/oder Ast- und Strauchwerkbündel sind am Entsorgungstag bis 6.00 Uhr morgens unfallsicher am Fahrbahnrand zur Abholung bereitzustellen.

Am Samstag, den 21. September können interessierte Wanderfreunde und Naturliebhaber gemeinsam mit Wanderleiterin Manuela Grundmann den herbstlichen Straussee neu entdecken.

Während der knapp 3-stündigen Wanderung genießen sie bei einer natürlich-kulturellen Auszeit auf dem abwechslungsreichen Uferwanderweg den herbstlich bunten Wald um den Straussee und erhalten Einblicke und Ausblicke in/auf die Natur und die Strausberger Altstadt. Los geht´s um 10 Uhr an der Touristinformation am Lustgarten, August-Bebel-Straße 1 in 15344 Strausberg.

Die Teilnahmegebühr zur Wanderung beträgt 3 Euro, ermäßigt 2 Euro. Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter 03341 / 31 10 66.

Am Mittwoch, den 04.09.2019 stellte eine Sportlehrerin der Hegermühlen-Grundschule fest, dass der hintere Bereich der Außenfassaden der Schulsportmehrzweckhalle mit Graffitis beschmiert wurde. Seitens der Grundschule wurden Stadtverwaltung und Polizei umgehend informiert. Daraufhin erfolgte durch die zuständigen Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter der Stadtverwaltung und seitens der Polizei eine Inaugenscheinnahme vor Ort sowie die Einleitung weitere Maßnahmen. Bei der Polizei wurde eine Strafanzeige wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisation gemäß § 86a StGB gestellt.

Um weiteren Straftaten vorzubeugen, wurde nun zusätzlich zur Bestreifung durch die Firma HECTAS das Wachschutzunternehmen One Security gebeten, den Außenbereich und das Gelände der Schulsportmehrzweckhalle zu kontrollieren.

Der zuständige Sachbearbeiter vom Fachbereich Technische Dienste teilte mit, dass die Malerfirma Herrendorf die Beseitigung der Graffiti-Schmierereien am 06.09.2019 vornimmt. Zur genauen Schadenshöhe kann zum jetzigen Zeitpunkt keine Angabe gemacht werden.

05.09.2019

Mit Beginn des neuen Kita-Jahres gibt es für unsere Eltern die Möglichkeit auch online einen Kita-Platz zu beantragen. Unter der Web-Adresse https://kitaanmeldung.stadt-strausberg.de kann man sich einloggen und den Hinweisen zur Anmeldung folgen.

Mit dem Portal soll das Vergabemanagement für Plätze in Kindertagesstätten der Stadt Strausberg vereinfacht sowie übersichtlich, transparent und effizient für Eltern, Kindertagesstätten, Träger und Stadt gestaltet werden.

Eltern sollen die Möglichkeit haben, sich online bei der Stadtverwaltung mithilfe eines Antrages anzumelden, zu erfahren, wie die Belegung in der gewünschten Kita aussieht, welche Alternativen es gibt, u.s.w.

Die Stadtverwaltung kann in Zusammenarbeit mit den Trägern und Einrichtungen zeitnah und effektiv die Kita-Platzvergabe für die Eltern gestalten und unterstützen.

Selbstverständlich kann auch weiterhin die Anmeldung durch schriftlichen Antrag wie gewohnt in der Stadtverwaltung erfolgen.

05.09.2019

Den Straussee umsäumen zwei größere Badestellen mit Liegewiese im Kulturpark und in der Badstraße sowie viele kleine Badestellen. Diese befinden sich z.B. Jenseits des Sees und an der Strausseepromenade unterhalb der Fontanestraße.

Umso unverständlicher ist es, das trotz des Angebotes an einladenden Naturbadestellen immer wieder versucht wird, an unzugänglichen Stellen ins Wasser zu gelangen. So mussten ein Kind und eine Frau bereits mithilfe anderer aus dem Wasser gezogen werden. Um weiteres unvernünftiges Badeverhalten zu verhindern steht nun ein Schild „Baden verboten“ am südlichen Ende des Sees.

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass keine der Badestellen am See öffentlich ist, das Benutzen erfolgt immer auf eigene Gefahr.

05.09.2019

Mario Giordano gehört zu den vielseitigsten Unterhaltungsautoren in Deutschland, der u.a. Drehbücher für den „Tatort“ oder für „Das Experiment“, für das Kinderfernsehen schreibt.

Die „Tante Poldi“-Reihe führt Mario Giordano, der in Deutschland geboren ist, ins Land seiner italienischen Wurzeln. Seine „Tante Poldi“ skizziert der Autor dabei wie folgt: „Die „Tante Poldi“-Reihe gibt mir die Gelegenheit, launig über Sizilien und die Sizilianer zu erzählen.

Argumente? Tja… Weil es lustig ist? Gut erzählt? Weil die Geschichte einer Figur erzählt wird, die zwischen Schwermut und Lebensfreude pendelt und nicht bereit ist, sich vom Leben oder den Widrigkeiten des Alltags und des Alters unterkriegen zu lassen? Weil es pralle „Stellen“ gibt? Weil man etwas über Sizilien und die Sizilianer erfährt? … Die Poldi ist eine Herzensfigur, da tue ich mich ein bisserl schwer mit Argumenten.“

Neugierig auf einen der Bestsellerautoren in Deutschland und in den USA?

Dann kommen Sie am 11. September 2019 um 18:00 Uhr in die Heinrich-Mann-Bibliothek, ins alte Stadthaus, Markt 10 in Strausberg. Der Eintritt beträgt 5,00 €. Um Voranmeldung unter 03341/ 31 40 31 wird gebeten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen