© 2023 Stadt Strausberg

Aktuelle Informationen für Unternehmen

Bauen & Gewerbe

  • Startseite
  • Bauen & Gewerbe
  • Gewerbe
  • Aktuelle Informationen für Unternehmen

Aktuelles

Brandenburger Innovationspreis 2023

Auch in diesem Jahr wird das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen auszeichnen, die innovative Produkte, Verfahren oder Konzepte entwickelt haben.

Der Brandenburger Innovationspreis stellt sich unter dem Motto „Zukunft. Nachhaltig. Gestalten.“ neu auf. Durch vielfältige Transformationsprozesse konzentrieren sich Unternehmen mehr und mehr auf Nachhaltigkeitsaspekte. Daraus entstehen insbesondere in der Produktion und Anwendung von Produkten und Dienstleistungen innovative Ideen. Brandenburger Unternehmen und Forschungseinrichtungen sind aufgefordert, sich mit ihren Projekten in den Clustern Metall, Ernährungswirtschaft sowie Kunststoffe und Chemie oder im Cross-Cluster – also clusterübergreifend – zu bewerben.

Mit dem Start des diesjährigen Brandenburger Innovationspreises am 6. Februar 2023 haben Unternehmen die Gelegenheit ihre Innovation öffentlich vorzustellen und eine renommierte Auszeichnung zu gewinnen. Gleichzeitig bietet der Brandenburger Innovationspreis den Unternehmen selbst die Möglichkeit sich und ihre Innovationsstärke in der brandenburgischen Wirtschaft zu präsentieren. Unternehmen können sich kostenlos online bewerben. Der Bewerbungszeitraum läuft bis zum 3. April 2023, 12 Uhr.

Alle weiteren Informationen finden Sie auf der Website des Brandenburger Innovationspreises oder auf einem Flyer.

Auch gibt es die Möglichkeit innovative Unternehmen über die Website vorzuschlagen. Das Organisationsteam des Wettbewerbs nimmt dann zu den vorgeschlagenen Firmen Kontakt auf.

Die Nominierungen der Finalistinnen und Finalisten werden traditionell von einer unabhängigen Expertenjury vorgenommen. Am 29. Juni 2023 werden die Preisträgerinnen und Preisträger im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung geehrt. Der Preis ist insgesamt mit 30.000 Euro dotiert.

Hilfe bei Bewerbersuche

Firmen, die noch auf der Suche nach dem passenden Azubi sind, will die STIC Wirtschaftsfördergesellschaft Märkisch-Oderland mbH dabei unterstützen, den geeigneten Bewerber zu finden.

 Ausbildungsführer B.O.C.K.

Auch in diesem Jahr veröffentlichen wir den Ausbildungsführer Märkisch-Oderland für das Schuljahr 2023/24. Der „B.O.C.K.“ ( BerufsOrientierung, Chancen und Karriere) wurde erfolgreich an alle Schulen des Landkreises MOL, weitere Schulen im Randbezirk Berlin und in den Nachbar-Landkreisen verteilt. Mittlerweile ist er zu einem festen Unterrichtsbestandteil im Rahmen der Berufsorientierung geworden. Aufgrund der hohen Nachfrage erscheint der „B.O.C.K.“ in diesem Jahr in einer Auflage von 2.500 Stück.

Der Ausbildungsführer wird mit Unterstützung des Landkreises Märkisch-Oderland produziert. Der Eigenanteil pro Unternehmen beträgt 95 Euro.

 Ausbildungs- und Studienmesse Career Compass

Gern bieten wir Ihnen auch in diesem Jahr an, Ihr Angebot auf dem www.career-compass.de am 5./6.Mai 2023 in der Giebelseehalle in Petershagen zu präsentieren. Die Standgebühr beträgt 135 Euro für eine Standfläche.

 B.O.C.K. + Career Compass

Sie können gern das Kombiangebot in Höhe von 200 Euro nutzen. Dies beinhaltet Ihre Präsentation im B.O.C.K. und einen Messestand (3x2m) auf dem Career Compass 2023.

Zu Ihrer Information: Die Preise verstehen sich netto. Bei einem größeren Platzbedarf auf dem Career Compass entstehen zusätzliche Kosten.

Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihr Unternehmen den Schüler*Innen in Märkisch-Oderland zu präsentieren und senden Sie uns bis zum 27. Januar beiliegende Rückmeldung zurück.

 

EINLADUNG ZUM UNTERNEHMENSFORUM „ENERGIE“

Unternehmensforum Energie am 30. November 2022 | 9:00 -11:00 Uhr | mit Frühstück
Bezirkliches Informationszentrum Marzahn-Hellersdorf
Rund um die Themen Energieeffizienz und Klimaschutz beraten und informieren die Koordinierungsstelle für Energieeffizienz und Klimaschutz im Betrieb (KEK) des Landes Berlin und das Klimaschutz- und Energiebüro Märkisch-Oderland.
Für Unternehmen aus der Metropolregion Ost Berlin-Brandenburg. Alle Infos hier.

Lotse für Coronahilfe

Dieser Lotse des BMAS gibt Orientierung für Hilfen, die während der Corona-Krise in Anspruch genommen werden können und wo diese Leistungen beantragt werden können: 

Link zum PDF-Download: hier.

 

"Was mache ich, wenn ich mein Geschäft oder Unternehmen aufgrund des Corona-Virus schließen muss?"

Allgemeine Informationen:

  • nützliche Hinweise zum Thema Corona: Land Brandenburg
  • Auf Basis Ihrer Fragen und den derzeit verfügbaren Informationen hat die IHK Potsdam einen Katalog erarbeitet und die Antworten auf Ihre drängendsten Anliegen formuliert: Katalog. Für Ihre ganz individuellen Fragen wenden Sie sich gerne an die IHK: per E-Mail: corona@ihk-potsdam.de und per Telefon: 0331 2786 115. 
  • IHK-Informationsportal zur „Wirtschaft in der Corona-Pandemie“: Informationsportal

Unterstützung für Unternehmen:

  • Anträge für die Überbrückungshilfe III können ab sofort gestellt werden : Alle Informationen
  • Überblick über Wirtschaftshilfen in der Corona-Zeit: Überblick
  • Informationen zur Corona-Überbrückungshilfe finden Sie hier: ILB.
  • IHK steht den Unternehmen bei der Antragstellung unterstützend zur Seite: Kontakt
  • Unterstützungen für Unternehmen – der direkte Weg zur WFBB: WFBB hilft
  • hier finden Sie das aktuelle Formular zur Meldung von Arbeitsausfall an die Bundesagentur für Arbeit: Formular
  • GEMA-Corona-Gutschriften bei behördlich veranlassten Schließungen während der Corona-Pandemie: Antragstellung

Möglichkeiten für die Kultur-, Tourismus- und Veranstaltungsbranche:

  • Maßnahmen für Kultur und Wissenschaftseinrichtungen: MWFK
  • Corona-Informationen vom Tourismusverband Seenland Oder-Spree: Übersicht
  • Verordnung für Touristische Betriebe: Verordnung
  • Hilfen für Künstler und Kreative: Übersicht
  • Informationen zum Corona-Virus: Tourismusnetzwerk Brandenburg
  • „Soforthilfeprogramm Heimatmuseen“ für zukunftsfeste regionale Museen und Bodendenkmäler in ländlichen Räumen: Information

Zukunftswegweiser

Der Zukunftswegweiser ist da!

Mit dem Zukunftswergweiser haben Unternehmen eine kostenlose Möglichkeit, ihre Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten zu bewerben.

Hier finden sie die digitale Broschüre: Zukunftswegweiser.

Zusätzlich erhalten Sie die Broschüre in der Stadtverwaltung Strausberg, der Stadt- und Touristinformation sowie den Bibliotheken in Strausberg und an Strausbergs Oberschulen.

Neustart der Brandenburger Wirtschaft - 6-Punkte-Programm der IHK

Hier finden Sie das 6-Punkte-Programm der IHK Potsdam für den „Neustart“ nach Corona.

Die IHK möchte damit die Vorlage für die öffentliche und politische Diskussion geben, sich intensiv, umfassend und nachhaltig mit der Stärkung unserer Brandenburger Wirtschaft zu befassen.

 

1. Spatenstich für den Breitbandausbau in Märkisch-Oderland

Hier finden Sie die Pressemitteilung des Landkreises zum 1. Spatenstich für den Breitbandausbau in Märkisch-Oderland: Pressemitteilung.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Newsletter für Unternehmer

    Sie möchten immer auf dem aktuellen Stand sein? Dann melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und erhalten Sie Tipps, Veranstaltungshinweise und allgemeine Informationen für sich und Ihr Unternehmen:
    Bitte alle Felder mit einem * ausfüllen.
    Ich willige ein, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und Zuordnung für eventuelle Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit durch Nachricht an uns widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung (unten).

    Strausberger IT-Unternehmen feierte seinen 31. Geburtstag

    Glückwünsche von Landrat, Bürgermeisterin und zahlreichen Gästen

    Die avado Group feierte am 27.08.2021 ihren 31. Geburtstag. Der IT-Dienstleister aus Strausberg bot mit seinem weiträumigen Firmengelände direkt am S-Bahnhof Strausberg-Nord ideale Bedingungen für eine gelungene Feier für über 70 geladene Gäste.

    „Letztes Jahr konnten wir bedingt durch die Pandemie unser rundes Jubiläum nicht in so einem tollen Rahmen feiern. Das haben wir nun, genau ein Jahr später, mit diesem 31. Geburtstag nachgeholt.“ sagt Sören Möckel, Geschäftsführer in der avado Group.

    Unter den zahlreichen Gratulanten waren auch Gernot Schmidt, Landrat des Landkreises Märkisch-Oderland, und die Strausberger Bürgermeisterin Elke Stadeler. In seiner Rede hob Schmidt dabei die Wichtigkeit mittelständischer Unternehmen wie avado für den Landkreis und die Region hervor.

    Anschließend ergänzte Elke Stadeler, dass der prosperierende Gewerbepark in Strausberg Nord nicht zuletzt auch aufgrund solch innovativer Unternehmen wie avado attraktiv bleibt. Ebenfalls trägt der 20-Minuten Takt der S-Bahn nach Strausberg Nord dazu bei, dass dieser Standort für viele potentielle Arbeitnehmer immer interessanter wird und für die bestehenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch weiterhin beliebt ist.

    Die avado Group vereinigt unter ihrem Dach über 40 Mitarbeiter, davon auch zwei Auszubildende. In den Bereichen IT-Infrastruktur und Softwareentwicklung werden durch avado nicht nur regional, sondern auch deutschlandweit Kunden mit aktuellen Produkten und Dienstleistungen bedient. „Bei uns arbeiten wir täglich daran, unsere Kunden zu Themen wie IT-Strategien, Cloud-Migrationen, Digitalpakt Schule oder Schutz vor Cyber-Attacken optimal zu beraten sowie entsprechende Lösungen zu implementieren“, fasst Silvio Kunze, Geschäftsführer der avado Systems, zusammen. Und Thomas Ketzer, Geschäftsführer der avado ServiceFlexx GmbH, ergänzt: „Mit unserer Software Lösung ServiceFlexx, einem mobilen Managementsystem, sorgen wir branchenübergreifend für papierlose Prozesse und beschleunigen die Umsetzung der Digitalisierung im Mittelstand und in Kommunen.“.

    Nach dem gelungenen offiziellen Teil des Events ging es ab 14 Uhr nahtlos in den familiären Teil der Veranstaltung über, zu dem dann auch die Angehörigen der gesamten avado Belegschaft eingeladen waren. Kersten Binder, Gründer und Gesellschafter von avado, resümiert: „Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind das Herzstück von avado. Sie garantieren das Fortbestehen und die Weiterentwicklung der avado Group und haben heute mit ihren Auftritten und Diskussionen den fachlichen Background in beispielhafter Qualität abgeliefert.“.

    Technologieatlas

    Innovative und technologieorientierte Unternehmen in Strausberg

    Am 01. Mai 2004 erfolgte der Beitritt unseres Nachbarlandes Polen in die Europäische Gemeinschaft. Für die Unternehmen ergeben sich damit neue Chancen der Zusammenarbeit. Innovative und technologieorientierte Unternehmen können sich unter diesem Aspekt im Technologieatlas Der Link öffnet in einem neuen Tab. präsentieren.

    Interessierte Strausberger Firmen, die einen Eintrag wünschen, können das Eintragungsformular Der Link öffnet in einem neuen Tab. nutzen.