© 2018 Stadt Strausberg

Veranstaltungskalender

Kultur & Tourismus

  • Startseite
  • Kultur & Tourismus
  • Touristinformationen
  • Veranstaltungen

Veranstaltungen

November 2018

Ergebnisse werden geladen...

Wanderausstellung – Fotoklub Strausberg “Bäume”

Wanderausstellung

Fotoklub Strausberg: „Bäume“

Ab dem 13. April gastiert die Wanderausstellung vom Fotoklub Strausberg in den Räumen der Strausberger Wohnungsbaugesellschaft.

Jährlich stellt sich der Fotoklub Strausberg ein internes Wettbewerbsthema zur Auswahl. Für 2018 ist das Thema: „Bäume“.

Neben der Wanderausstellung beteiligt sich der Fotoklub Strausberg regelmäßig am “Fotoklub Forum Berlin”, das der Landesverband Berlin der Gesellschaft für Fotografie e.V. organisiert. Dort ist er jährlich mit etwa 20 ausgewählten Bildern des internen Wettbewerbes vertreten.

Im laufenden Jahr ist bereits der neue Wettbewerb für das Jahr 2018 zum Thema „Perspektive“ gestartet.

Ort und Termine der aktuellen Fotoausstellung “BÄUME”

13.10.2018 – 07.12.2018 Krankenhaus MOL GmbH
Prötzeler Chaussee 5, 15344 Strausberg
(geöffnet: täglich von 00:00 bis 23:30 Uhr)

Matthias Lück: „Irgendwo dazwischen!“

Vernissage: “Irgendwo dazwischen”

„Der Autodidaktus“ Matthias Lück, geboren 1984 in Strausberg, glaubte lange Jahre lang, es allein mit der Kunst aufnehmen zu müssen. Er wollte frei sein von fremden Einflüssen und arbeitete ganz für sich, versunken in einer eigenen Welt voller Möglichkeiten. Farben, Materialien, Untergründe und Techniken wurden immer wieder neu zusammengestellt – jedes neue Experiment ein Wissensfortschritt, ein Gewinn, auch wenn das Ergebnis nicht den Vorstellungen entsprach. Inzwischen schätzt Matthias Lück den Austausch mit Gleichgesinnten sehr. Denn gerade durch das Sehen und Verstehen fremder Arbeiten gibt es so viel Neues zu lernen.

Es sind die sich wiederholenden Fragen des Lebens, Situationen, die wir unvorbereitet meistern, der sich immer anders darstellende Faltenwurf der Geschichte, die Suche nach Harmonie und die damit verbundenen Auseinandersetzungen, die Matthias Lück in den Bann ziehen. „Unsere sich schnell drehende Welt bietet täglich eine Unmenge an Einflüssen, die den Weg in meine Arbeiten finden“, so Lück. Oft sind es tagesaktuelle Themen, die erst verarbeitet werden müssen, um den Kopf wieder für anderes öffnen zu können. Uns so sieht sich Herr Lück auch als Dokumentator unserer Zeit und seiner Generation. Verschachtelt in Bildgeschichten lassen sich kritische Themen hinterfragen und neu beleuchten. Alles im täglichen Wahrnehmen und Erleben regt zur Auseinandersetzung an. Die Quelle für Inspiration und Schaffenskraft liegt „Irgendwo dazwischen!“

Die Ausstellung im Stadtwerke-Kundencenter eröffnet am Mittwoch, dem 10.10.2018, um 18:30 Uhr gemeinsam mit dem Künstler. Noch bis ins nächste Jahr hinein können die Bilder im Kundencenter der Stadtwerke montags bis freitags jeweils von 9:00 bis 18:00 Uhr betrachtet werden. Der Eintritt ist frei. Einen kleinen Vorgeschmack auf die Arbeiten von Matthias Lück erhält man mit den Bildern in der Anlage und unter www.lueckart.de

Kinder liebevoll begleiten

Mit der Haltung einer bedürfnisorientierten Kommunikation
in Kontakt kommen
Väterabend:

Do., 04.09., 11.10. und 22.11., 19:30 – 21:00 Uhr
Unkostenbeitrag: 3 Euro/ Person,
für Netzwerkteilnehmer kostenfrei

Elterngruppe:

exklusiv für Netzwerkfamilien
jeden 1. Donnerstag im Monat
(13.09., 04.10., 01.11., 06.12.), 19:15 – 20:45 Uhr
kostenfrei

Frau Kubis – Trainerin für gewaltfreie Kommunikation
nach M. B. Rosenberg

Aikido – friedfertige Kampfkunst

Kurs: Aikido – friedfertige Kampfkunst

Jeden Mittwoch und Donnerstag mit Reinhard Uch bei Ökolea

Jeden Mittwoch und Donnerstag wird in der Zeit von 19.30 bis 21.30 Uhr zur friedfertigen Kampfkunst, Aikido mit Reinhard Uch, in das Ökolea Bildungswerk nach Klosterdorf eingeladen.

Auf dem Hof der ÖkoLeA in Klosterdorf wird seit Jahren Aikido geübt; der ruhige, natürliche Rahmen fördert die Konzentration von Geist und Körper. In der klassischen japanischen Kampfkunst Aikido wird die Kraft des Angriffs harmonisch in die eigene Verteidigungstechnik einbezogen. So bleibt der Verteidigende im Mittelpunkt, wo er die gegnerische Kraft nutzen und lenken kann, bis der Angreifer außer Gefecht gesetzt wird. Durch Werfen und Fallen, Hebeln und Nachgeben trainieren wir dabei ein sicheres Körpergefühl. Wettkämpfe gibt es im Aikido nicht: Das gemeinsame Ziel ist die persönliche Entwicklung, nicht der Sieg über andere. So führt Aikido zu stärkerem Selbstbewusstsein und zur angstfreien Begegnung mit anderen Menschen. Interessierte sind immer zum Probetraining willkommen!

Große Geburtstagsfeier im Handelscentrum

Am 03.11.2018 von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr feiert das Edeka Center Friedebold im Handelscentrum Strausberg Geburtstag und jeder kann mitfeiern!

Es ist viel los: Jede Stunde wird ein Einkauf verschenkt. Zusätzlich gibt es Verlosungen direkt am Regal und tolle Preise bei vielen Produkten.

Für die Kinder wird Kinderschminken organisiert. Die Besucher können Petra beim Schnitzen von verschiedenem Obst und Gemüse beobachten. Ein Clown amüsiert das Publikum und ein Pantomime Künstler ist dabei. Und wer der wunderbaren Stimme des Moderators Mario Schmidt folgt, kann mit Sicherheit was erleben. Wer weiß, was noch alles passiert …

Führungen im Flugplatzmuseum Strausberg

Führungen im Flugplatzmuseum Strausberg

2018 veranstaltet der Förderverein Flugplatzmuseum Strausberg e.V. erneut Führungen durch das Flugplatzmuseum und den historischen Hangar. Höhepunkt ist jedoch die Besichtigung des Museumsflugzeugs „Antonov AN-2“.

Eintrittspreise:
Kinder bis 14 Jahre: freie Teilnahme
Jugendliche bis 18 Jahre: 1,50 €
Erwachsene: 2,00 €

Die Führungen beginnen am Samstag um 15:00 Uhr und am Sonntag um 10:00 Uhr. Treffpunkt ist der Eingang des Flugplatzmuseums.

Führungen zu anderen Terminen können telefonisch vereinbart werden.

Ansprechpartner sind Horst Hörmann,Tel. 033439 / 172 69 und
Horst Prommersberger, Tel. 0171 / 773 54 77.

Das Original KRIMIDINNER® lädt ein zu Gänsehaut und Gaumenschmaus

Veranstalter: The Lakeside Burghotel zu Strausberg

Die legendäre Schwarzwildjagd über das Moor, der Höhepunkt der schottischen Jagdsaison, findet ihren Abschluss beim großen Wildschmaus auf einem geheimnisvollen Schloss.

Doch diesmal geht die Einladung nicht nach Darkwood Castle, dem Stammsitz der Ashtonburrys, sondern auf ein elegantes Jagdschloss in der Nachbarschaft. Der Landsitz stand jahrelang leer. Seit – ja seit dem tragischen Verschwinden seiner letzten Bewohnerin. Ein dunkles Geheimnis scheint den Ort zu verzaubern. Wie das schwarze Moor ziehen sich auch die Wurzeln der Vergangenheit bis zur Familie Ashtonburry. Wer ist nur der Gastgeber des festlichen Mahls?

Kann Bourke, Chief Inspector a.D., das Geheimnis zwischen den Gängen eines erlesenen 4-Gänge-Menüs lüften, bevor auch seine Verlobte, Lady Ashtonburry, in den Bann der alten Sage fällt?

Gelingt es den Dinnergästen, diese Rätsel zu lösen, um den Bann zu brechen?

Denn eines ist sicher, sie wird weiterziehen, „Die Jagd vom schwarzen Moor“ … Todsicher!

Wir laden ein zu einem aufregenden Ausflug in die Krimizeit der 60er Jahre. Als geschätzte Gäste der ehrenwerten Familie Ashtonburry erleben unsere Dinnergäste hautnah das im Stil von Edgar Wallace inszenierte Verbrechen – immer mit einem erlesenen 4-Gänge Menü

Beginn: 18.45 Uhr
Preis: 79,00 € p. P.

Tischbestellung unter:
Tel.: 03341 / 34 69 0

Weitere Infos

Führungen im Flugplatzmuseum Strausberg

Führungen im Flugplatzmuseum Strausberg

2018 veranstaltet der Förderverein Flugplatzmuseum Strausberg e.V. erneut Führungen durch das Flugplatzmuseum und den historischen Hangar. Höhepunkt ist jedoch die Besichtigung des Museumsflugzeugs „Antonov AN-2“.

Eintrittspreise:
Kinder bis 14 Jahre: freie Teilnahme
Jugendliche bis 18 Jahre: 1,50 €
Erwachsene: 2,00 €

Die Führungen beginnen am Samstag um 15:00 Uhr und am Sonntag um 10:00 Uhr. Treffpunkt ist der Eingang des Flugplatzmuseums.

Führungen zu anderen Terminen können telefonisch vereinbart werden.

Ansprechpartner sind Horst Hörmann,Tel. 033439 / 172 69 und
Horst Prommersberger, Tel. 0171 / 773 54 77.

Sonntagsvorlesung im Krankenhaus MOL

Die Sonntagsvorlesungen des Krankenhauses Märkisch-Oderland ziehen seit Jahren regelmäßig viele interessierte Besucher an. Rund um die Vorsorge-, Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten werden verschiedene Schwerpunkte durch unsere Spezialisten lebensnah und verständlich vorgestellt.

Die Sonntagsvorlesungen finden in der Cafeteria im Krankenhaus Strausberg, jeweils in der Zeit von 10.00 – 11.30 Uhr, statt. Im Anschluss an die Vorlesungen besteht die Möglichkeit des Mittagessens in der Cafeteria. Das Team des Krankenhauses MOL und des Sanitätshauses Schadock freuen sich auf Ihren Besuch.

Am 14. Oktober informiert Heidrun Badalus vom Medizinischen Versorgungszentrum Märkisch-Oderland über Möglichkeiten der Schmerztherapie. Sie betreibt eine Praxis für Physikalische und Rehabilitative Medizin im Strausberger Medizent II.
————————————–

weitere Vorlesungen in diesem Semester:

04. November 2018
Herz aus dem Takt: Wie gefährlich ist eigentlich Vorhof-Flimmern? (Herzwochen)
Dr. Lyudmil Gruev, Oberarzt der Klinik für Innere Medizin, Schwerpunkt Kardiologie

02. Dezember 2018
Ein märkischer Chefarzt in China
Priv.-Doz. Dr. med. Hagen Hommel, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Traumatologie

13. Januar 2019
Brennpunkt Speiseröhre: Neues zu Reflux und Co.
Dr. med. Georg Bauer, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie und Dr. med. Ole Gebbens- leben, Oberarzt der Klinik für Innere Medizin

10. Februar 2019
Was macht wirklich dick: Ist Zucker der neue Übeltäter und Fett neuerdings gesund?
Dr. med. Christian Jenssen, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin und Dr. med. Cristine Pietsch, Oberärztin der Klinik für Innere Medizin und Diabetologin

17. März 2019
Pankreaszysten als Krebsvorstufe – (worüber) müssen wir uns Sorgen machen?
Dr. med. Georg Bauer, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie und Dr. med. Christian Jenssen, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin

14. April 2019
Brustkrebs: Erkennen und behandeln
Prof. nadzw. Dr. hab. Janusz Bartnicki, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

Eintopfmatinee

Auch im Jahr 2018 wird in Strausberg wieder für einen guten Zweck gelöffelt.

Nachdem wegen Sanierungsarbeiten der Frühjahrstermin ausfallen musste, findet der traditionelle Herbsttermin statt.

Am 04.11.2018 sind die Strausberger und ihre Gäste wieder ab 11.30 Uhr zur Eintopfmatinee in das Restaurant Zur Fähre eingeladen.

Diesmal werden Mitglieder und Sympathisanten Kunstverein Strausberg e.V., der in diesem Jahr sein 15jähriges Bestehen u.a. mit einer derzeit in der Entreegalerie zu sehenden Jubiläumsausstellung feiert, zu Gunsten es Arbeitskreises Kinderträume im Strausberger Bündnis für und mit Familie den Kochlöffel schwingen und vier Eintöpfe servieren.

Vereinsvorsitzender Roger Heinisch wird Soljanka kochen. Der Saison entsprechend hat sich Renate Heinisch für eine Kürbiscremsuppe entschieden. Omas Pizzasuppe stellt die gute Seele des Kunstvereins Jutta Lenz als ihre Lieblingssuppe vor.
Die vierte Köchin im Bunde, Claudia Loll, kredenzt ein Potpourri aus Tomaten, Kichererbsen, Kürbis, Kokosmilch und allerlei Gewürzen.

Der Preis für die kulinarischen Genüsse ist unverändert geblieben, für 5 Euro können sich die Besucher durch die Töpfe löffeln.

Tischbestellungen werden ab sofort im Restaurant Zur Fähre unter der Strausberger Telefonnummer 21 67 80 entgegengenommen.

Kaffeeklatsch für Groß und Klein

Kaffeeklatsch für Groß und Klein

Eine nachmittägliche Familienzeit bei Kaffee und Kuchen
jeden 1. Montag im Monat, jeweils 15-16:30 Uhr

03.9.: Pizzabacken
08.10. Basteln auf dem Aktivspielplatz
05.11. Laterne basteln
03.12. Plätzchen backen

Bitte melden Sie sich zu der Veranstaltung unter der Tel.: 0 33 41 / 27 11 40 oder per E-Mail birgit.triebel@drk-mos.de an.

Ein Angebot des Regionalnetzwerkes Gesunde Kinder MOL und Strausberger Bündnis für und mit Familien kostenfrei; Kinderbetreuung ist gegeben.

 

Hatha – Yoga

Kurs: Hatha – Yoga

Jeden Montag und Mittwoch mit Barbara Fichtmueller bei Ökolea

Jeden Montag und Mittwoch wird in der Zeit von 19.30 bis 21.00 Uhr zu einem Kurs Hatha – Yoga mit Barbara Fichtmueller, in das Ökolea Bildungswerk nach Klosterdorf eingeladen.

Yoga ist ein sehr altes Übungssystem, das sich in Indien über Jahrtausende entwickelt hat. Yoga bedeutet Einheit, Harmonie. Yogaübungen verhelfen zur Harmonisierung des Lebens. Wer länger Yoga praktiziert, hat mehr Energie, Vitalität, Mut, Kraft, Beweglichkeit und spürt, dass Rücken- und Kopfschmerzen sowie Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich nachlassen.

Verkauf Junggeflügel

Bus
15344 Ruhlsdorf

Tour Strausberg

Der Geflügelhof Giesecker verkauft regelmäßig Junghennen, Legereife, Grünleger, Hähne, Broiler, Schnee- oder Broncepiuten, Pekingenten, Flugenten, Mularden und Gänse. Die grünen Fahrzeuge machen auf der Tour Strausberg Station zu folgenden Zeiten in folgenden Orten:

7.00 Hermersdorf, Bus
7.15 Obersdorf, Kirche
7.35 Müncheberg, Wasserturm
8.05 Eggersdorf, Gasthof
8.35 Hoppegarten, FFw
8.50 Heidekrug, Bus

9.00 Lichtenow, Gemeinde
9.15 Herzfelde, Bus (Kirche)
9.30 Hennickendorf, Parkplatz Sparkasse
9.45 Rehfelde-Dorf, Container
10.00 Zinndorf, FF
10.15 Werder, Konsum

10.30 Rehfelde, Bahnhof
10.45 Garzau, Kirche
11.00 Garzin, Bus
11.15 Hohenstein, Container
11.25 Ruhlsdorf, Bus
11.45 Waldsieversdorf, ehem. EDEKA

12.00 Buckow, Bahnhof
12.15 Bollersdorf, Kirche
12.25 Julianenhof, Bus
12.45 Reichenberg, Kreuzung
13.00 Batzlow, Bus
13.10 Ihlow, Bus

13.25 Reichenow, Bus
13.40 Grunow, Bus
13.50 Ernsthof, Bus
14.00 Prädikow, Bus
14.10 Prötzel, Kirche
14.25 Klosterdorf, Bus

14.45 Gielsdorf, FFw.
15.00 Wesendahl, Bus
15.10 Wegendorf, Kindergarten
15.25 Buchholz, Waage
15.35 Vorwerk, Bus
15.45 Altlandsberg, gegenüber Gutshof
16.00 Bruchmühle, geg. Backstube Henning
16.15 Eggersdorf, Schule

Alle Tiere sind dem Alter entsprechend schutzgeimpft und stammen aus Freiland- bzw. Bodenhaltung.

Autotelefon: 0175 / 413 41 57

Dienstags-Treff im Sozialpark

Dienstags-Treff

Jeden Dienstag ab 14:30 Uhr lädt der Sozialpark MOL e.V. in das Domizil des Sozialparks Märkisch-Oderland, Am Annatal 57, ein.

Alle Interessierten sind ganz herzlich zu einem gemütlichen Nachmittag mit Handarbeiten, Spielen, interessanten Gesprächen und einer guten Tasse Kaffee oder Tee und einem Stück Kuchen eingeladen.

Veranstalter: Sozialpark MOL e.V.

Weitere Infos

Infotag für Gründer und junge Unternehmen. Mehr als Du erwartest …!

Infotag für Gründer und junge Unternehmen.
Mehr als Du erwartest …!

Die ExistenzGründerPartner ODERLAND laden alle jungen Unternehmen, Gründer und Interessierte zu ihrem Informationstag am 06.11.2018 nach Strausberg ein. Neben dem Fachvortrag Vortrag „Aktuelle Bedrohungen durch Cybercrime – Wie schütze ich mein Unternehmen“ vom LKA Brandenburg haben Sie die Möglichkeit, sich mit allen wichtigen direkten Ansprechpartnern der Region über Unterstützungsmöglichkeiten, Finanzierung, Förderung oder einfach zu speziellen oder individuellen Problemen zu beraten. Sie stehen Ihnen in persönlichen Gesprächen Rede und Antwort.
Im Rahmen des Infotages werden wir feierlich den Existenzgründerpreis für junge Unternehmen 2018 verleihen und übergeben.

Mit diesem Preis ehren wir Mutige aus dem Oderland, die ihr Schicksal in die eigenen Hände genommen und ein Unternehmen gegründet haben. Sie helfen damit sich selbst, aber auch Anderen und unserer Region. Das verdient Anerkennung.

Der Preis ist mit 2018 Euro, einem Werbevideo und einer Kampagne in der Presse dotiert. Er wird von der Sparkasse Oder-Spree, der Sparkasse Märkisch-Oderland, der Deutschen Bank Privat- und Geschäftskunden AG in Frankfurt (Oder), der Märkischen Oderzeitung sowie dem rbb Rundfunk Berlin Brandenburg gesponsert.
Der Infotag beginnt am

Anmeldungen bis 30.10.2018 bitte unter: http://ihk-obb.de/ep2018

Programm am 06.11.2018 im STIC Strausberg
„Infotag für Gründer und junge Unternehmen. Mehr als Du erwartest …!“

15:00 Uhr Begrüßung, Eröffnung und Vorstellung der Partner und Experten
Andreas Jonas, GF STIC Wirtschaftsfördergesellschaft MOL mbH
Gunnar Pajer, Sprecher AK „ExistenzGründerPartner ODERLAND“

15:10 Uhr Feierliche Verleihung des
Existenzgründerpreises für junge Unternehmen 2018
der ExistenzGründerPartner ODERLAND
Vorstellung der Bewerber 2018
Bekanntgabe PreisträgerIn
Laudatio Harald Schmidt, Vorstandsmitglied Sparkasse Oder-Spree
Feierliche Preisübergabe
Ansprache PreisträgerIn

16:15 Uhr Kaffeepause

16:30 Uhr Vortrag „Aktuelle Bedrohungen durch Cybercrime –
Wie schütze ich mein Unternehmen“
Landeskriminalamt Brandenburg

17:30 Uhr Beratungsbörse und kleiner Empfang
Alle ExistenzGründerPartner und Partner aus dem STIC präsentieren
ihre Angebote und stehen Ihnen persönlich für individuelle Beratungsgespräche
zur Verfügung. Beratungsräume werden gestellt.

Wir wünschen Ihnen auf dem Infotag viele neue Erkenntnisse, interessante Gespräche
und viele neue Kontakte! Die Auszeichnungsveranstaltung wird musikalisch umrahmt.
Im Anschluss an den Fachvortrag ist für eine kleine Stärkung gesorgt.

Loopsongs aus der alten Heimat

Theaterprojekt mit Ökolea

Ab dem 21. August lädt Ökolea zu einem neuen Theaterprojekt ein. Jeden Dienstag von 17:30 – 20:00 Uhr steht “Loopsongs aus der alten Heimat” im Strausberger Domizil im Wohngebiet Hegermühle auf dem Programm.

Ziel des Projektes ist es, die Erinnerung an eine vergangene (verlassene oder untergegangene) Heimat durch Klänge wieder wachzurufen und am Leben zu erhalten und dabei zugleich in ein neues Ganzes einzufügen. Das Projekt richtet sich an Menschen aus der ehemaligen DDR, und an Flüchtlinge, die sich aus unterschiedlichen Gründen gezwungen sahen, ihre Heimat zu verlassen.
Ihnen ist gemeinsam, dass sie derzeit nicht in ihrer ursprünglichen Heimat leben und auch nicht dorthin zurückkehren können. Angeknüpft wird dabei an das gerade laufende Theater-Projekt “Welt ohne Geld” an, das am 5. Mai 2017 in Strausberg Premiere hatte.

Improvisation bildet eine gute Grundlage für die Begegnung von Menschen verschiedener Kulturen. Mit den Mitteln von Körpertheater, Tanz und Musik ist Ausdruck und Austausch auch ohne Sprache möglich. Der Start des Loopsong-Projektes markiert somit die Gründung der freien Theatergruppe Strausberg!

Bei Interesse bitte anmelden unter: 03341 / 359 39 30

Informationsabend für werdende Eltern

Veranstalter: Krankenhaus MOL

Das Krankenhaus MOL in Strausberg führt an jedem 1. und 3. Dienstag im Monat einen Infoabend für werdende Eltern durch, dazu werden Sie im Foyer des Krankenhauses empfangen. Die Besucher können die Möglichkeit nutzen, den Kreißsaal und die Wochenstation zu besichtigen. Bitte lassen Sie sich unser neues Familienzimmer zeigen, in dem die junge Familie dann gemeinsam die ersten Tage nach der Geburt verbringen kann. Hebammen, Ärzte und Schwestern beantworten die Fragen der werdenden Eltern gern. Im Krankenhaus sind neben stationären Geburten, bei denen Mutter und Kind die Klinik nach 3 bis 4 Tagen Liegezeit verlassen, auch ambulante Geburten möglich. Hier entscheiden Kinderarzt und Hebamme, ob die Mutti die Klinik verlassen kann.

Termine 2018:
02.01. / 16.01. / 06.02. / 20.02. / 06.03. / 20.03. / 03.04. / 17.04. / 15.05. / 05.06. / 19.06. / 03.07. / 17.07. / 07.08. / 21.08. / 04.09. / 18.09. / 02.10. / 16.10. / 06.11. / 20.11. / 04.12. / 18.12.

Orientalischer Tanz – Anmut und Rhythmus

Orientalischer Tanz – Anmut und Rhythmus

Orientalischer Tanz ist für Frauen jeden Alters und jeder Figur und auch in der Schwangerschaft besonders geeignet, Voraussetzung ist nur Spaß und Freude an Musik und Bewegung.

Nach dem Aufwärmen mit Yoga-und Entspannungsübungen lernen wir die verschiedenen Bewegungsmöglichkeiten von Becken, Brust und Schultern kennen: schieben, kreisen, zittern, wippen, schwingen.

Die erlernten Elemente werden diesmal zu einer Fusion-Choreografie mit orientalischen und Salsa Elementen kombiniert. Türkische, arabische, israelische und andere Kreistänze bieten die Möglichkeit zum gemeinsamen Tanz.

Wir gestalten einen Abschlussabend mit Kostümen, Tanz und arabischem Buffet.

Anleitung: Conni Wild, seit 28 Jahren Lehrerin für orientalischen Tanz und Gärtnerin

Dienstags 18.45 – 20.45 Uhr,   8 Abende, Beginn 6.11.18
Entgelt: 69,60 € / Ermäßigt: 52,20     Schnupperabend: 12 €

Anmeldung über VHS Anmeldung über VHS  www.landkreismol.de oder ÖkoLeA , info@oekolea.de
Ort:  Saal der ÖkoLea ,15377 Klosterdorf , Hohensteiner Weg 3,Tel. 03341/3593930

Bitte Decke und Schläppchen mitbringen

Ausstellung: „only human – Lieben. Leben. Mensch sein“

Derzeit steht die Wanderausstellung „only human – Lieben. Leben. Mensch sein“ bis zum 29.11.2018 für interessierte Besucherinnen und Besucher im Gebäude der Stadtverwaltung, Raum 1.47 zur Besichtigung. Diese interaktive Ausstellung bietet viele Informationen und vermittelt so sensibel wie möglich und so konkret wie nötig tabuisierte Inhalte zu den Themen: 

–          Frauen- & Männergesundheit
–          Geschlechterrollen & Partnerschaft
–          HIV & andere sexuell übertragbare Krankheiten

Allerdings ist die Ausstellung nicht freizugänglich, sodass für eine Begleitung durch die Ausstellung eine Terminvereinbarung beim Gesundheitsamt (Tel.: 03346/850 6711) erforderlich ist.
Freitags kann die Ausstellung von 13 – 15 Uhr auch ohne Terminvergabe besucht werden.

 

Seminar: „Leistungserbringung deutscher Unternehmen in Polen. Praktische Tipps zu Unternehmensgründung, Steuern und Rechnungslegung“

Polen bietet deutschen Unternehmen interessante Absatz- und Zulieferpotenziale. Das Land zeichnet sich durch ein stabiles Wirtschaftswachstum, eine breit gefächerte Industrie und die günstige geografische Lage aus. Vor allem für Brandenburger Unternehmen zahlt sich die Grenznähe aus. Dazu kommt der wachsende Absatzmarkt für Leistungen unter der Marke „Made in Germany“ – deutsche Qualität wird in Polen sehr geschätzt.

Wie Sie Ihre Chance im Nachbarland wahrnehmen können, hängt nicht nur von Ihrem Angebot ab, sondern auch davon, wie Sie sich auf dem polnischen Markt bewegen können. Sie erhalten einen Auftrag in Polen – aber damit beginnen die Fragen:

● Wo werden die Arbeiten besteuert?
● Wer ist zur Registrierung für Umsatzsteuerzwecke in Polen verpflichtet?
● Welche Rechte und Pflichten habe ich als Unternehmer?
● Was versteht man unter einer Entsendung und welche arbeitsrechtlichen Bestimmungen muss ich beachten?
● Was ist bei der „Innergemeinschaftlichen Warenlieferung“ zu beachten?
● Welche Besonderheiten sind bei der Rechnungslegung zu beachten?
● Wie sieht der Schutz personenbezogener Daten aus?

Als Referenten konnten wir Roland Fedorczyk, Leiter Bereich Recht und Steuern bei der AHK Warschau, Roy Heynlein, GETSIX Poznan, Steuerberatung / Buchhaltung / Consulting und RA Christoph Garschynski von der Rechtsanwaltskanzlei BSJP Brockhuis Jurczak Prusak Sp gewinnen.

Eintritt frei, Anmeldung online unter: http://ihk-obb.de/polen bis zum 30. Oktober 2018

Tel.: 03341 / 335 37 21
Mail: sbc@stic.de

Stillcafé im Krankenhaus

Am Mittwoch öffnen sich im Strausberger Krankenhaus zwischen 12.30 und 14.00 Uhr wieder die Türen des Stillcafés. Dann nämlich lädt das Team der gynäkologisch-geburtshilflichen Abteilung Mütter mit ihren Babys und Geschwisterkindern zum Austausch ein.

Kostenlos beraten Dana Schmiedel, Stillberaterin und Krankenhaushebamme Anke Auerbach über das Stillen, die verschiedenen Anlagetechniken sowie die Ernährung von Neugeborenen in den ersten Monaten nach der Geburt. Werdende Eltern erhalten Infos zur Stillvorbereitung. In gemütlicher Atmosphäre haben Sie ohne Anmeldung Gelegenheit, mit anderen Eltern Erfahrungen auszutauschen.

Playback Theaterkurs für Kinder

Playback Theaterkurs für Kinder

Jeden Mittwoch mit Doreen Schindler bei Ökolea

Jeden Mittwoch wird in der Zeit von 16.00 bis 17.00 Uhr zu einem Playback Theaterkurs für Kinder mit Doreen Schindler eingeladen.

Playbacktheater zum Mitmachen ist einfach und macht Spaß! Wir erzählen uns Geschichten aus unserem Leben oder auch unserer Phantasie und setzen diese Geschichten dann direkt auf der Bühne um. Wir erleben mit, entdecken neu, erfahren anders, was gestern oder letzte Woche oder auch gerade eben erst geschehen ist. Viele Übungen und Spiele kommen aus dem Improvisationstheater.

Ausschuss für Finanzen und Wirtschaft

Die nächste findet Sitzung des Ausschusses für Finanzen und Wirtschaft findet am Mittwoch um 18.30 Uhr im Verwaltungsgebäude Hegermühlenstraße 58, III. Obergeschoss statt.

Dem Ausschuss für Finanzen und Wirtschaft gehören an:

Vorsitzender: Ronny Kühn Fraktion DIE LINKE

Mitglieder:

Martin Schultheiß Fraktion DIE LINKE/ Christian Steinkopf Fraktion DIE LINKE

Camillo Menzel Fraktion DIE LINKE

Sabrina Janik SPD-Fraktion/Dr. Sibylle Bock SPD-Fraktion

Manfred Leitner CDU-Fraktion

Matthias Michel DIE FRAKTION

Sonja Zeymer U.f.W. Pro Strausberg

Hatha – Yoga

Kurs: Hatha – Yoga

Jeden Montag und Mittwoch mit Barbara Fichtmueller bei Ökolea

Jeden Montag und Mittwoch wird in der Zeit von 19.30 bis 21.00 Uhr zu einem Kurs Hatha – Yoga mit Barbara Fichtmueller, in das Ökolea Bildungswerk nach Klosterdorf eingeladen.

Yoga ist ein sehr altes Übungssystem, das sich in Indien über Jahrtausende entwickelt hat. Yoga bedeutet Einheit, Harmonie. Yogaübungen verhelfen zur Harmonisierung des Lebens. Wer länger Yoga praktiziert, hat mehr Energie, Vitalität, Mut, Kraft, Beweglichkeit und spürt, dass Rücken- und Kopfschmerzen sowie Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich nachlassen.

Aikido – friedfertige Kampfkunst

Kurs: Aikido – friedfertige Kampfkunst

Jeden Mittwoch und Donnerstag mit Reinhard Uch bei Ökolea

Jeden Mittwoch und Donnerstag wird in der Zeit von 19.30 bis 21.30 Uhr zur friedfertigen Kampfkunst, Aikido mit Reinhard Uch, in das Ökolea Bildungswerk nach Klosterdorf eingeladen.

Auf dem Hof der ÖkoLeA in Klosterdorf wird seit Jahren Aikido geübt; der ruhige, natürliche Rahmen fördert die Konzentration von Geist und Körper. In der klassischen japanischen Kampfkunst Aikido wird die Kraft des Angriffs harmonisch in die eigene Verteidigungstechnik einbezogen. So bleibt der Verteidigende im Mittelpunkt, wo er die gegnerische Kraft nutzen und lenken kann, bis der Angreifer außer Gefecht gesetzt wird. Durch Werfen und Fallen, Hebeln und Nachgeben trainieren wir dabei ein sicheres Körpergefühl. Wettkämpfe gibt es im Aikido nicht: Das gemeinsame Ziel ist die persönliche Entwicklung, nicht der Sieg über andere. So führt Aikido zu stärkerem Selbstbewusstsein und zur angstfreien Begegnung mit anderen Menschen. Interessierte sind immer zum Probetraining willkommen!

Treffen des ADFC

Radfahrer des ADFC treffen sich

Austausch rund ums Rad

Im November 2015 hat sich die Ortsgruppe Strausberg des ADFC gegründet. Ziel war die Vernetzung der fahrradinteressierten Bürger von Strausberg.

Die Mitglieder treffen sich jeden 2. Donnerstag des Monats um 19:00 Uhr in der Gaststätte “Zur Fähre” in Strausberg, Große Straße 1. Zentrales Thema bei den Treffen ist immer das Fahrrad und alles, was damit zu tun hat.

Schwerpunkt z.Z. ist der Strausberger Alltagsfahrradverkehr. Die Ortsgruppe Strausberg regt die Erstellung eines Radverkehrskonzeptes für Strausberg an und möchte dessen Entwicklungsprozess aktiv begleiten.

Interessierte Radfahrer aus Strausberg und Umgebung sind willkommen.

Aikido – friedfertige Kampfkunst

Kurs: Aikido – friedfertige Kampfkunst

Jeden Mittwoch und Donnerstag mit Reinhard Uch bei Ökolea

Jeden Mittwoch und Donnerstag wird in der Zeit von 19.30 bis 21.30 Uhr zur friedfertigen Kampfkunst, Aikido mit Reinhard Uch, in das Ökolea Bildungswerk nach Klosterdorf eingeladen.

Auf dem Hof der ÖkoLeA in Klosterdorf wird seit Jahren Aikido geübt; der ruhige, natürliche Rahmen fördert die Konzentration von Geist und Körper. In der klassischen japanischen Kampfkunst Aikido wird die Kraft des Angriffs harmonisch in die eigene Verteidigungstechnik einbezogen. So bleibt der Verteidigende im Mittelpunkt, wo er die gegnerische Kraft nutzen und lenken kann, bis der Angreifer außer Gefecht gesetzt wird. Durch Werfen und Fallen, Hebeln und Nachgeben trainieren wir dabei ein sicheres Körpergefühl. Wettkämpfe gibt es im Aikido nicht: Das gemeinsame Ziel ist die persönliche Entwicklung, nicht der Sieg über andere. So führt Aikido zu stärkerem Selbstbewusstsein und zur angstfreien Begegnung mit anderen Menschen. Interessierte sind immer zum Probetraining willkommen!

Gedenken zur Pogromnacht 2018

Gedenken zur Pogromnacht

Am 9. November vor 80 Jahren fand im Deutschen Reich die Reichspogromnacht statt – eine Nacht voller Gewalt gegen die hier lebenden Juden und der Beginn der Judenverfolgung.

Wir möchten den Opfern dieser Zeit gedenken und laden die Einwohner Strausbergs ein, es uns gleichzutun. Ab 15.00 Uhr werden am 9. November 2018 auf dem Jüdischen Friedhof (neben der Fähre) unter anderem Bürgermeisterin Elke Stadeler und Pfarrer Tillmann Kuhn von der evangelischen Kirche St. Marien an die jüdischen Opfer des Nationalsozialismus erinnern.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an dieser Gedenkveranstaltung teilzunehmen.

Erste Hilfe am Kind

Ein Lehrgang des Deutschen Roten Kreuzes in 2 Teilen
Samstag, 10. und 17.11., jeweils 09 – 13 Uhr

45 Euro, für Netzwerkteilnehmer 10 Euro

Frau Fröhlich (Erste-Hilfe-Ausbilderin des DRK)

BOB ROSS® – Kreative Maltechniken – Landschaft

BOB ROSS® – Kreative Maltechniken – Landschaft

Mit seiner Nass-in-Nass-Technik gelang es dem amerikanischen Maler und Fernsehmoderator Bob Ross (1942-1995), auch Laien in die Lage zu versetzen, stimmungsvolle Landschaften, Blumenarrangements und Tiere naturnah auf die Leinwand zu bringen.
Am jeweiligen Kurstag wird diese Methode Schritt für Schritt vorgestellt und eingeübt. Die Teilnehmer malen gemeinsam und unter Anleitung des Kursleiters das Landschafts-Bild des Kurstages.

Kursnr.: Y25.41_SRB

Entgelt: 30,00 € / Ermäßigt: 22,50 €
Die Höhe des Entgelts wird zum ersten Termin festgelegt, wenn die Anzahl der verbindlich angemeldeten Teilnehmer feststeht. Die Zahlung des Entgelts erfolgt erst danach vorrangig per Lastschrifteinzug, aber auch per Rechnung, in Ausnahmefällen bei Einzelveranstaltungen per Barzahlung.

Dauer (gesamt): 8 UE (1 UE=45″)
Je Kurstag: 8 UE

Heimspieltag der Damen I des VC Strausberg

Datum: 06.10.2018
Uhrzeit:12:30
Veranstalter: VC Strausberg

SG Einheit Zepernick II – Werderaner VV 1990 ab 11:00
VC Strausberg – Werderaner VV 1990 ab 12:30
VC Strausberg – SG Einheit Zepernick II ab 14:30

 

Datum: 10.11.2018
Uhrzeit:12:30
Veranstalter: VC Strausberg

SF Brandenburg 94 – VC Teltow/Kleinmachnow ab 11:00
VC Strausberg – VC Teltow/Kleinmachnow ab 12:30
VC Strausberg SF Brandenburg 94 ab 14:30

 

Datum: 12.01.2019
Uhrzeit:11:00
Veranstalter: VC Strausberg

Heimspieltag der Damen I des VC Strausberg

VC Strausberg – SFB 94/Nauen ab 11:00
VC Strausberg – Werderaner VV  ab 13:00

 

Datum: 26.01.2019
Uhrzeit:12:30
Veranstalter: VC Strausberg

Hohen Neuendorf – SC Potsdam IV ab 11:00
VC Strausberg – SC Potsdam IV ab 12:30
VC Strausberg – Hohen Neuendorf  ab 14:30

 

Datum: 23.03.2019
Uhrzeit:12:30
Veranstalter: VC Strausberg

Fortuna Kyritz – SG Einheit Zepernick II ab 11:00
VC Strausberg – SG Einheit Zepernick II ab 12:30
VC Strausberg – Fortuna Kyritz ab 14:30

 

Eintritt ist frei

Weitere Infos auf www.vc-strausberg.de

Gedenk- und Trostfeier des Ambulanten Hospiz- u. Palliativberatungsdienstes

Gedenk- und Trostfeier in der Bonhoefferkapelle in Strausberg, Landhausstraße am Sonnabend, 10.November 2018, von 15:00 bis 17:00 Uhr

Auf den Spuren des Ingwers

Auf den Spuren des Ingwers

Mehrmals im Jahr lädt Sebastian Marquardt vom Strausberger Restaurant und Tagungszentrum „Am Fischerkietz“ zu verschiedenen kulinarischen Themen ein. Vom Fischer über Jäger bis Chocolatier, viele präsentierten sich schon mit ihren Produkten.

Eine Fortsetzung findet die Veranstaltungsreihe am Samstag, 10.11.2018, um 18.00 Uhr mit einem 5-Gänge-Menü rund den Ingwer, zum Preis von 60,00 € pro Person.

Chefkoch Sebastian Marquardt lädt sich fachliche Unterstützung ein und wird seinen Gästen vieles über die aromatische Wurzelfrucht beibringen.

Bitte reservieren Sie unter 03341 / 497 900 !

Martinsgans im Restaurant Am Fischerkietz

Ganz traditionell serviert das Restaurant Am Fischerkietz am Montag, 11.11.2018, ab 12:00 Uhr wieder Martinsgans (Gänsekeule) mit Rot- und Grünkohl und Klöße für 19.60 € pro Person.

Außerdem serviert Ihnen das Haus vom 12.11. bis 26.12.2018 wieder ganze Gänse mit allen Beilagen für ca. 6 Personen auch zur Abholung für zu Hause zum Preis von 99,00 € pro Gans.

Gern können Sie die Gans auch zum Abholen für zu Hause für 99 Euro inklusive Rotkohl, Grünkohl und Klößen bestellen. Sie brauchen dann einfach zum abgesprochenen Wunschtermin mit Ihren Pfannen und Töpfen vorbeikommen und erhalten die Ware.

Um rechtzeitige Vorbestellungen wird gebeten unter
Tel.: 03341 / 49 79 00

Heimspiel des FC Strausberg

Der FC Strausberg spielt ab 14:00 Uhr in der heimischen Energiearena.

28.10.2018 FC Strausberg : Brandenburger SC Süd 05
11.11.2018 FC Strausberg : SV Altlüdersdorf

02.12.2018 FC Strausberg : FC Anker Wismar
07.12.2018 FC Strausberg : Malchower SV 90

Veranstalter

FC Strausberg e.V.
Wriezener Str. 30 e
15344 Strausberg
Tel.: 03341 / 30 60 40

Das Berliner Kriminaltheater spielt: “Der Mörder ist immer der Gärtner”

Dunkle Gestalten und schwarzer Humor

Regie: Wolfgang Rumpf

Musikalische Leitung: Jürgen Beyer

Klavier: Jürgen Beyer / Jörg Straßburger / Tobias Bartholmes

Saxophon: Axel Glenn Müller

Ausstattung: Manfred Bitterlich

Dauer: ca. 2 Std., inkl. delikatem 4-Gänge Menü

Ob Gift, Schlinge, Pistole, Messer oder herabfallender Blumentopf – ein Mord muß sein!

Nicht immer – aber immer öfter ist es der Gärtner! Aber welcher Gärtner…?

Das Berliner Kriminal Theater im Umspannwerk.Ost im Berliner Szenebezirk Friedrichshain sorgt während einer musikalischen Spurensuche durch das Krimi-Song-Repertoire für knisternde Spannung und musikalisch (ent)spannende Unterhaltung.

Ob Kriminal-Tango, Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett, Maskenball bei Scotland Yard, Die Kleptomanin, Bon soir Herr Kommissar, Und der Haifisch, der hat Zähne…

– überall gärtnernde Mörder und mordende Gärtner!

Preis: 66,00 EUR

Reservierungstelefon: 03341 34 69 0

Hatha – Yoga

Kurs: Hatha – Yoga

Jeden Montag und Mittwoch mit Barbara Fichtmueller bei Ökolea

Jeden Montag und Mittwoch wird in der Zeit von 19.30 bis 21.00 Uhr zu einem Kurs Hatha – Yoga mit Barbara Fichtmueller, in das Ökolea Bildungswerk nach Klosterdorf eingeladen.

Yoga ist ein sehr altes Übungssystem, das sich in Indien über Jahrtausende entwickelt hat. Yoga bedeutet Einheit, Harmonie. Yogaübungen verhelfen zur Harmonisierung des Lebens. Wer länger Yoga praktiziert, hat mehr Energie, Vitalität, Mut, Kraft, Beweglichkeit und spürt, dass Rücken- und Kopfschmerzen sowie Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich nachlassen.

Dienstags-Treff im Sozialpark

14:30 Uhr
Sozialpark
Am Annatal 57
15344 Strausberg
Dienstags-Treff

Jeden Dienstag ab 14:30 Uhr lädt der Sozialpark MOL e.V. in das Domizil des Sozialparks Märkisch-Oderland, Am Annatal 57, ein.

Alle Interessierten sind ganz herzlich zu einem gemütlichen Nachmittag mit Handarbeiten, Spielen, interessanten Gesprächen und einer guten Tasse Kaffee oder Tee und einem Stück Kuchen eingeladen.

Veranstalter: Sozialpark MOL e.V.

Weitere Infos

Loopsongs aus der alten Heimat

Theaterprojekt mit Ökolea

Ab dem 21. August lädt Ökolea zu einem neuen Theaterprojekt ein. Jeden Dienstag von 17:30 – 20:00 Uhr steht “Loopsongs aus der alten Heimat” im Strausberger Domizil im Wohngebiet Hegermühle auf dem Programm.

Ziel des Projektes ist es, die Erinnerung an eine vergangene (verlassene oder untergegangene) Heimat durch Klänge wieder wachzurufen und am Leben zu erhalten und dabei zugleich in ein neues Ganzes einzufügen. Das Projekt richtet sich an Menschen aus der ehemaligen DDR, und an Flüchtlinge, die sich aus unterschiedlichen Gründen gezwungen sahen, ihre Heimat zu verlassen.
Ihnen ist gemeinsam, dass sie derzeit nicht in ihrer ursprünglichen Heimat leben und auch nicht dorthin zurückkehren können. Angeknüpft wird dabei an das gerade laufende Theater-Projekt “Welt ohne Geld” an, das am 5. Mai 2017 in Strausberg Premiere hatte.

Improvisation bildet eine gute Grundlage für die Begegnung von Menschen verschiedener Kulturen. Mit den Mitteln von Körpertheater, Tanz und Musik ist Ausdruck und Austausch auch ohne Sprache möglich. Der Start des Loopsong-Projektes markiert somit die Gründung der freien Theatergruppe Strausberg!

Bei Interesse bitte anmelden unter: 03341 / 359 39 30

Orientalischer Tanz – Anmut und Rhythmus

Orientalischer Tanz – Anmut und Rhythmus

Orientalischer Tanz ist für Frauen jeden Alters und jeder Figur und auch in der Schwangerschaft besonders geeignet, Voraussetzung ist nur Spaß und Freude an Musik und Bewegung.

Nach dem Aufwärmen mit Yoga-und Entspannungsübungen lernen wir die verschiedenen Bewegungsmöglichkeiten von Becken, Brust und Schultern kennen: schieben, kreisen, zittern, wippen, schwingen.

Die erlernten Elemente werden diesmal zu einer Fusion-Choreografie mit orientalischen und Salsa Elementen kombiniert. Türkische, arabische, israelische und andere Kreistänze bieten die Möglichkeit zum gemeinsamen Tanz.

Wir gestalten einen Abschlussabend mit Kostümen, Tanz und arabischem Buffet.

Anleitung: Conni Wild, seit 28 Jahren Lehrerin für orientalischen Tanz und Gärtnerin

Dienstags 18.45 – 20.45 Uhr,   8 Abende, Beginn 6.11.18
Entgelt: 69,60 € / Ermäßigt: 52,20     Schnupperabend: 12 €

Anmeldung über VHS Anmeldung über VHS  www.landkreismol.de oder ÖkoLeA , info@oekolea.de
Ort:  Saal der ÖkoLea ,15377 Klosterdorf , Hohensteiner Weg 3,Tel. 03341/3593930

Bitte Decke und Schläppchen mitbringen

Stadt – Land – Buch

Stadt – Land – Buch

Im November organisiert die Heinrich-Mann-Bibliothek zusammen mit der Buchhandlung Micklich die nächste Lesung. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Stadt – Land – Buch“ liest am 14.11.2018 Sigrid Suszek aus ihren heiter, satirischen Büchern „Ach Sie sind Lehrer?“ und „Auch Heine war ein Pendler“. Die Lesung findet im alten Stadthaus, Markt 10, um 15:00 Uhr statt. Der Eintritt kostet 5,00 €, um eine Voranmeldung wird gebeten unter: 03341/31 40 31.

Playback Theaterkurs für Kinder

Playback Theaterkurs für Kinder

Jeden Mittwoch mit Doreen Schindler bei Ökolea

Jeden Mittwoch wird in der Zeit von 16.00 bis 17.00 Uhr zu einem Playback Theaterkurs für Kinder mit Doreen Schindler eingeladen.

Playbacktheater zum Mitmachen ist einfach und macht Spaß! Wir erzählen uns Geschichten aus unserem Leben oder auch unserer Phantasie und setzen diese Geschichten dann direkt auf der Bühne um. Wir erleben mit, entdecken neu, erfahren anders, was gestern oder letzte Woche oder auch gerade eben erst geschehen ist. Viele Übungen und Spiele kommen aus dem Improvisationstheater.

“Die Geschichte der Strausberger Vorstadt”

Vorstadt-Dialog

Veranstalter: Deutscher BundeswehrVerband
Anfragen an: Oberstleutnant a. D. Dipl.-Ing. Klaus Eckert
E-Mail: klaus-eckert@onlinehome.de, Telefon: 03341 / 42 22 90
Weitere Informationen unter: www.dbwv-strausberg.de/Veranstaltungen/gv.html

“Die Geschichte der Strausberger Vorstadt”

Im Dialog mit Dipl.-Bibl. Christa Wunderlich, Leiterin des Stadtmuseums und der Heinrich-Mann-Bibliothek Strausberg

Der Flecken Strausberg zerbrach aus seinen Festungsmauern und wuchs, langsam aber stetig. Dann wiederum schrumpfte die Bevölkerung durch Kriege und Epidemien. Erst ein florierendes Gewerbe stabilisierte die Stadt wieder. Ihre Lage im Grünen mit Wald und Wasser bot für die Nebenan-Großstädter saubere Luft und Ruhe. Um den wachsenden Ansprüchen zu genügen dehnte sich die Stadt nach Süden aus und so entstand die Vorstadt – ein Gebiet, das sich von den Bauten im Stadtzentrum unterschied: Einzelhäuser entstanden, Villen wurden gebaut.
Der Geschichte vom Entstehen der Vorstadt bis in die Neuzeit widmet sich der Vortrag. Ein Vortrag der besonderen Art.
Der Vorstadt-Dialog ist für alle am Thema Interessierten offen.

 

7. Sitzung des Beteiligungsausschuss

Tagesordnung:

Eröffnung und Abstimmung zur Tagesordnung

Öffentlicher Teil:

01. Bestätigung der Niederschrift vom 5. und 6. Beteiligungsausschusses

02. Informationen des Vorsitzenden

03. Rückübertragung der Geschäftsanteile an der Strausberger Wohnungsbaugesellschaft mbH an die Stadt Strausberg
Rederecht: Herr Gagel

04. Führungsstruktur Stadtkonzern
Rederecht: Herr Gagel

05. Sportliegenschaften im SEP
Rederecht: Herr Gagel

06. Sonstiges
Rederecht: Herr Gagel

Nicht öffentlicher Teil:

01. Bestätigung der Niederschrift des 5. und 6. Beteiligungsausschusses

02. Informationen des Vorsitzenden

03. Sonstiges Rederecht: Herr Gagel

Hatha – Yoga

Kurs: Hatha – Yoga

Jeden Montag und Mittwoch mit Barbara Fichtmueller bei Ökolea

Jeden Montag und Mittwoch wird in der Zeit von 19.30 bis 21.00 Uhr zu einem Kurs Hatha – Yoga mit Barbara Fichtmueller, in das Ökolea Bildungswerk nach Klosterdorf eingeladen.

Yoga ist ein sehr altes Übungssystem, das sich in Indien über Jahrtausende entwickelt hat. Yoga bedeutet Einheit, Harmonie. Yogaübungen verhelfen zur Harmonisierung des Lebens. Wer länger Yoga praktiziert, hat mehr Energie, Vitalität, Mut, Kraft, Beweglichkeit und spürt, dass Rücken- und Kopfschmerzen sowie Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich nachlassen.

Aikido – friedfertige Kampfkunst

Kurs: Aikido – friedfertige Kampfkunst

Jeden Mittwoch und Donnerstag mit Reinhard Uch bei Ökolea

Jeden Mittwoch und Donnerstag wird in der Zeit von 19.30 bis 21.30 Uhr zur friedfertigen Kampfkunst, Aikido mit Reinhard Uch, in das Ökolea Bildungswerk nach Klosterdorf eingeladen.

Auf dem Hof der ÖkoLeA in Klosterdorf wird seit Jahren Aikido geübt; der ruhige, natürliche Rahmen fördert die Konzentration von Geist und Körper. In der klassischen japanischen Kampfkunst Aikido wird die Kraft des Angriffs harmonisch in die eigene Verteidigungstechnik einbezogen. So bleibt der Verteidigende im Mittelpunkt, wo er die gegnerische Kraft nutzen und lenken kann, bis der Angreifer außer Gefecht gesetzt wird. Durch Werfen und Fallen, Hebeln und Nachgeben trainieren wir dabei ein sicheres Körpergefühl. Wettkämpfe gibt es im Aikido nicht: Das gemeinsame Ziel ist die persönliche Entwicklung, nicht der Sieg über andere. So führt Aikido zu stärkerem Selbstbewusstsein und zur angstfreien Begegnung mit anderen Menschen. Interessierte sind immer zum Probetraining willkommen!

Tag der offenen Tür beim Arbeitsamt

Ohne Termin und ohne Anmeldung: „Jobs to go!“

Am Donnerstag, von 14 bis 18 Uhr bieten die Arbeitsagenturen in Frankfurt (Oder), Märkisch-Oderland sowie im Landkreis Oder-Spree wieder Arbeits- und Lehrstellen „zum Mitnehmen“ an.
Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger können sich unverbindlich über aktuelle Ausbildungsplätze und Jobs informieren. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Arbeitsagentur und der Jobcenter stehen für Fragen bereit und geben hilfreiche Tipps für die Bewerbung.

Auch wer nicht mehr pendeln will, unzufrieden mit den Rahmenbedingungen in seinem aktuellen Job ist oder sich beruflich verändern möchte, sollte die Veranstaltung nutzen.
Und wer sich „arbeitsuchend“ meldet, kann auf Wunsch zukünftig kostenlos neue Jobangebote per Post nach Hause erhalten, die auf sein Bewerberprofil passen.

Am Standort Frankfurt (Oder) geben zusätzlich die IHK Ostbrandenburg sowie die Handwerkskammer Frankfurt (Oder) Auskunft über ihre Angebote und Dienstleistungen.

Veranstaltungsorte:

Arbeitsagentur Strausberg, Prötzeler Chaussee 8, Räume 301-305, 15344 Strausberg
Arbeitsagentur Seelow, Fichtenweg 3, Räume 121-122, 15306 Seelow
Arbeitsagentur Bad Freienwalde, Amtsstraße 1, Räume 33-37, 16259 Bad Freienwalde

Der Aktionstag „Jobs to go!“ findet immer am dritten Donnerstag im Monat statt.

Ausstellung zu Karikaturen von Barbara Henniger

bis 15:00 Uhr
Stadtmuseum Strausberg
August-Bebel-Straße 33
15344 Strausberg

Karikaturen von Barbara Henniger

Zur Vernissage am 15. November 2018, um 15:00 Uhr sind Sie und Ihre Freunde herzlich im Stadtmuseum willkommen.

Barbara Henniger zum 80.

Als sie am 9. November 1938 in Dresden eintraf, sah sie in die langen Gesichter. Es sollte endlich mal ein Junge werden, und nun war wieder nix! Und dann noch Linkshänderin. Sie sollte was Richtiges werden, studierte zunächst von 1956 bis 1958 i Dresden Architektur, bevor sie ab 1959 bei einer Tageszeitung als Journalistin eine Ausbildung begann und später übernommen wurde. Die böse Linke hatte gesiegt und malte böse Bilder. Da riefen die, die sowieso alles besser wissen: Narrenhände beschmieren Tisch und Wände! Sie narrte und veröffentlichte ihre Zeichnungen in Büchern, Zeitungen, Plakatwänden, T-Shirts und Ostereiern. Der familiär bedingte Umzug nach Strausberg bei Berlin sorgte 1967 für die Entscheidung, sich als Karikaturistin selbständig zu machen. Sie wurde in den Folgejahren zu einer bedeutenden, sowohl künstlerisch als auch hinsichtlich Ihres scharfen satirischen Blickes auf die Welt um sich herum herausragenden Vertreterin ihres Berufsstandes. Und jetzt in der Dauerkrise? “Ich werde meinen Strich verknappen und meine Zeichenfedern länger nutzen, auch wenn sie dann ziemlich stumpf sind. Sollte mich die Pleitewelle dennoch erfassen, zahle ich mir eine saftige Abfindung und verzichte auf mich.” Das sagte Barbara Henniger, denn so ist sie.

Dr. Peter Ufer zur Ausstellung im Lingerschloß/Dresden

Aikido – friedfertige Kampfkunst

Kurs: Aikido – friedfertige Kampfkunst

Jeden Mittwoch und Donnerstag mit Reinhard Uch bei Ökolea

Jeden Mittwoch und Donnerstag wird in der Zeit von 19.30 bis 21.30 Uhr zur friedfertigen Kampfkunst, Aikido mit Reinhard Uch, in das Ökolea Bildungswerk nach Klosterdorf eingeladen.

Auf dem Hof der ÖkoLeA in Klosterdorf wird seit Jahren Aikido geübt; der ruhige, natürliche Rahmen fördert die Konzentration von Geist und Körper. In der klassischen japanischen Kampfkunst Aikido wird die Kraft des Angriffs harmonisch in die eigene Verteidigungstechnik einbezogen. So bleibt der Verteidigende im Mittelpunkt, wo er die gegnerische Kraft nutzen und lenken kann, bis der Angreifer außer Gefecht gesetzt wird. Durch Werfen und Fallen, Hebeln und Nachgeben trainieren wir dabei ein sicheres Körpergefühl. Wettkämpfe gibt es im Aikido nicht: Das gemeinsame Ziel ist die persönliche Entwicklung, nicht der Sieg über andere. So führt Aikido zu stärkerem Selbstbewusstsein und zur angstfreien Begegnung mit anderen Menschen. Interessierte sind immer zum Probetraining willkommen!

Vorlesetag 2018

Anlässlich des 15. bundesweiten Vorlesetages am 16.11.2017 wird in vielen Strausberger Einrichtungen wieder in Büchern geschmökert.

Der Bundesweite Vorlesetag, eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung, findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November statt. Ziel des Aktionstages ist es, ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens zu setzen, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder möglichst früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen. Alle, die Spaß am Vorlesen haben, können an diesem Tag anderen vorlesen – zum Beispiel in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken.

Seit 2004 beteiligt sich auch die Heinrich-Mann-Bibliothek an diesem Tag. Dieses Jahr werden Mareike Heilemann in einigen Kitas und Christa Wunderlich im Stephanus Treff und im Bonhoeffer Seniorenheim vorlesen. Auch die Zweigbibliothek Am Annatal wird Ort des Vorlesens sein, dort liest bereits zum zweiten Mal die Bürgermeisterin Elke Stadeler aus selbstgewählter Literatur vor den Schülern der beiden sechsten Klassen der Grundschule Am Annatal.

Beginn ist um 10.00 Uhr. Die Veranstaltung dauert ca. eine Stunde und ist öffentlich. Der Eintritt ist frei.

Das Original KRIMIDINNER® lädt ein zu Gänsehaut und Gaumenschmaus

Willkommen zur Versteigerung! Die geladenen Gäste finden sich im Speisesaal von Schloss Darkwood, einem altehrwürdigen Herrenhaus in Schottland, Stammsitz derer von Ashtonburry ein. Das Schloss soll versteigert werden, denn die Unterhaltskosten sind nicht mehr finanzierbar. Mysteriöse Gerüchte machen die Runde…

Was ist dran an der Geschichte, dass der 4. Lord Ashtonburry einen Schatz mitsamt seiner untreuen Gattin und deren erlegtem Liebhaber in den Gemäuern des Anwesens eingemauert hat? Gibt es den sagenumwobenen Geist des Hauses Ashtonburry wirklich? Verlässt dieser gar des Nachts die feuchte Gruft, um seine letzte Ruhestätte zu schützen und die Schuldigen zur Rechenschaft zu ziehen? Fragen, die im Verlauf des delikaten 4-Gänge-Menüs schaurige Antworten erhalten werden…

Wir laden ein zu einem aufregenden Ausflug in die Krimizeit der 60er Jahre. Als geschätzte Gäste der ehrenwerten Familie Ashtonburry erleben unsere Dinnergäste hautnah das im Stil von Edgar Wallace inszenierte Verbrechen – immer mit einem erlesenen 4-Gänge Menü

Beginn: 18.45 Uhr

Preis: 79,00 € p. P.

Tischbestellung unter:

Tel.: 03341 / 34 69 0

Erste Hilfe am Kind

Ein Lehrgang des Deutschen Roten Kreuzes in 2 Teilen
Samstag, 10. und 17.11., jeweils 09 – 13 Uhr

45 Euro, für Netzwerkteilnehmer 10 Euro

Frau Fröhlich (Erste-Hilfe-Ausbilderin des DRK)

Weihnachtsausstellung im Laufsteg

09:00 bis 15:00 Uhr
Laufsteg Mode
Große Straße 23/24
15344 Strausberg

Am Samstag, 17.11.2018, können Interessierte zwischen 09.00 und 15.00 im Laufsteg in der Strausberger Altstadt die traditionelle Weihnachtsausstellung bestaunen und mit neuen Ideen gefertigte Gestecke auch käuflich erwerben.

Natürlich werden weihnachtliche Dekoprodukte auch in den nächsten Tagen angeboten.

Hüpfburgen Spiele-Land

Nur am 17. November von 12:30 – 18:00 wird aus der Halle SH35 auf dem Gelände des SEP ein großer Indoor-Spielplatz für groß und klein.

Es gibt:
– Riesenrutsche
– Kletterberg
– Hinderniss-Percours
– Bull Riding
– XXL- Hüpfburgen
– Imbiß uvm.

Infotelefon: 01575 80 54 998

Treffen der Skatfreunde

Jeden 3. Samstag im Monat treffen sich die Skatfreunde in der Pension Zur alten Stadtmauer. Beginn ist immer 13:30.

Das 11. Turnier der Skatfreunde

Am Sonnabend, 20.10.2018, geht es in der Pension Zur alten Stadtmauer ab 11:00 Uhr bereits zum 11. Mal um den Strauspokal im Skat.

Bitte melden Sie sich an: 0173 / 49 73 52 0

Führungen im Flugplatzmuseum Strausberg

Führungen im Flugplatzmuseum Strausberg

2018 veranstaltet der Förderverein Flugplatzmuseum Strausberg e.V. erneut Führungen durch das Flugplatzmuseum und den historischen Hangar. Höhepunkt ist jedoch die Besichtigung des Museumsflugzeugs „Antonov AN-2“.

Eintrittspreise:
Kinder bis 14 Jahre: freie Teilnahme
Jugendliche bis 18 Jahre: 1,50 €
Erwachsene: 2,00 €

Die Führungen beginnen am Samstag um 15:00 Uhr und am Sonntag um 10:00 Uhr. Treffpunkt ist der Eingang des Flugplatzmuseums.

Führungen zu anderen Terminen können telefonisch vereinbart werden.

Ansprechpartner sind Horst Hörmann,Tel. 033439 / 172 69 und
Horst Prommersberger, Tel. 0171 / 773 54 77.

Führungen im Flugplatzmuseum Strausberg

Führungen im Flugplatzmuseum Strausberg

2018 veranstaltet der Förderverein Flugplatzmuseum Strausberg e.V. erneut Führungen durch das Flugplatzmuseum und den historischen Hangar. Höhepunkt ist jedoch die Besichtigung des Museumsflugzeugs „Antonov AN-2“.

Eintrittspreise:
Kinder bis 14 Jahre: freie Teilnahme
Jugendliche bis 18 Jahre: 1,50 €
Erwachsene: 2,00 €

Die Führungen beginnen am Samstag um 15:00 Uhr und am Sonntag um 10:00 Uhr. Treffpunkt ist der Eingang des Flugplatzmuseums.

Führungen zu anderen Terminen können telefonisch vereinbart werden.

Ansprechpartner sind Horst Hörmann,Tel. 033439 / 172 69 und
Horst Prommersberger, Tel. 0171 / 773 54 77.

Thüringer Brunch

Mehrmals im Jahr lädt Sebastian Marquardt vom Strausberger Restaurant und Tagungszentrum „Am Fischerkietz“ zu verschiedenen kulinarischen Themen ein. Vom Fischer über Jäger bis Chocolatier, viele präsentierten sich schon mit ihren Produkten.

Am Sonntag, den 18. Oktober lädt der Chefkoch von 10:30 Uhr bis 14:00 Uhr zu einem Thüringer Brunch ein. Lassen Sie sich überraschen von den Speisen, die Sebastian Marquardt zu diesem Thema auf den Tisch bringt. Der Preis beträgt pro Person 18,50 Euro.

Bitte reservieren Sie unter der Rufnummer 03341 / 497 900 oder per Email unter mail@restaurant-fischerkietz.de.

Volkstrauertag

Die Bürgermeisterin der Stadt Strausberg lädt zur Kranzniederlegung anlässlich des Volkstrauertags am 18. November 2018 um 12.00 Uhr auf den Friedhof „St. Marien“ (Berliner Straße 103) in Strausberg ein.

In Zusammenarbeit mit der Bundeswehr möchten wir den Gefallenen des Ersten Weltkrieges gedenken. Nach der Begrüßung durch Bürgermeisterin Elke Stadeler wird der Standortälteste Brigadegeneral Nerger seine Ansprache halten. Im Anschluss werden die Kränze niedergelegt, bevor Schüler der Anne-Frank-Oberschule das Totengedenken verlesen. Auch der Pfarrer der evangelischen Kirche, Tilmann Kuhn, wird vor Ort sein, um einen Segen zu sprechen. Musikalisch umrahmt wird das Programm von der Bläsergruppe der Kreismusikschule Märkisch-Oderland.

Alle teilnehmenden Gäste werden gebeten, sich bis 11.55 Uhr an der Kriegsgräberstätte für den I. Weltkrieg einzufinden.

Friedrich II. – der Große! – und der Müller von Sanssouci

Bekannt aus Funk und Fernsehen!

…ist zeitgenössische Satire, 1995 fürs Radio erfunden und inzwischen in der Kleinkunstlandschaft verwurzelt. Wer Preußentümelei erwartet, ist allerdings auf dem falschen Dampfer: König und Müller sind lediglich Karikaturen einer Symbiose, die es so nie geben konnte. Der Alte Fritz und sein renitenter Nachbar hadern wie ein altes Ehepaar; da logiert die Schadenfreude, Mutterwitz paart sich mit Weisheit, und große Politik wird kleingelacht und unter die Bratkartoffeln verrührt.

Der Alte Fritz…

…hatte im Januar 2012 seinen 300. Geburtstag und lebt offensichtlich auf dieser Erde unkündbar fort. König, Feldherr, Philosoph war der Mann; berühmt gemacht haben ihn Kartoffeln, siebenjähriger Krieg und Sanssouci – und war da nicht noch was mit dem Müller, dem er die Mühle wegnehmen wollte?

Die Legende…

…fußt auf der Vermischung mehrerer Tatsachen und erzählt von dem wohl berühmtesten Nachbarschaftsstreit des 18. Jahrhunderts: Stein des Anstoßes ist die historische Mühle im Potsdamer Park Sanssouci: Friedrich will sie abreißen, der Müller Grävenitz droht mit dem Gericht, der König kuscht – alles von Historienschreibern ausgedacht, kein Wort wahr, aber fortan in jedem preußischen Schulbuch Beweis dafür, dass auch ein großer König nicht immer kann, wie er will.

Im Radio…

…sendet Antenne Brandenburg (rbb) die Zweiminuten-Hörspiele als Morgensatire jeden Dienstag. Im Mai 2016 lief die 1000. Folge!

Auf der Bühne…

…stehen König und Müller mit ständig aktualisierten Kabarettprogrammen und Bühnenstücken. Und 2017 nun endlich auch im The Lakeside – Burghotel zu Strausberg!

Inklusive kulinarischem 3-Gang Menü

Beginn: 18.00 Uhr

Preis: 46,00 € p. P.

Tischreservierung unter:

Tel.: 03341 / 34 69 0

 

Schnupperkurs Selbstverteidigung

WingTsun Selbstverteidigung mit Spaß & Köpfchen

Kostenfreier Schnuppertermin für Frauen (1x möglich)
(Männer bezahlen 10 EUR / wird bei Mitgliedschaft verrechnet)

Montags, 18:00 bis 19:30 Uhr
in der WingTsun Akademie Strausberg, Bahnhofstr. 15, 15344 Strausberg
www.wt-strausberg.de, info@wt-strausberg.de, Tel. 0179/5227522
Parkplätze auf dem Gelände

Anmeldung (via Tel. / E-Mail) erforderlich.

Hatha – Yoga

Kurs: Hatha – Yoga

Jeden Montag und Mittwoch mit Barbara Fichtmueller bei Ökolea

Jeden Montag und Mittwoch wird in der Zeit von 19.30 bis 21.00 Uhr zu einem Kurs Hatha – Yoga mit Barbara Fichtmueller, in das Ökolea Bildungswerk nach Klosterdorf eingeladen.

Yoga ist ein sehr altes Übungssystem, das sich in Indien über Jahrtausende entwickelt hat. Yoga bedeutet Einheit, Harmonie. Yogaübungen verhelfen zur Harmonisierung des Lebens. Wer länger Yoga praktiziert, hat mehr Energie, Vitalität, Mut, Kraft, Beweglichkeit und spürt, dass Rücken- und Kopfschmerzen sowie Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich nachlassen.

Dienstags-Treff im Sozialpark

14:30 Uhr
Sozialpark
Am Annatal 57
15344 Strausberg
Dienstags-Treff

Jeden Dienstag ab 14:30 Uhr lädt der Sozialpark MOL e.V. in das Domizil des Sozialparks Märkisch-Oderland, Am Annatal 57, ein.

Alle Interessierten sind ganz herzlich zu einem gemütlichen Nachmittag mit Handarbeiten, Spielen, interessanten Gesprächen und einer guten Tasse Kaffee oder Tee und einem Stück Kuchen eingeladen.

Veranstalter: Sozialpark MOL e.V.

Weitere Infos

Loopsongs aus der alten Heimat

Theaterprojekt mit Ökolea

Ab dem 21. August lädt Ökolea zu einem neuen Theaterprojekt ein. Jeden Dienstag von 17:30 – 20:00 Uhr steht “Loopsongs aus der alten Heimat” im Strausberger Domizil im Wohngebiet Hegermühle auf dem Programm.

Ziel des Projektes ist es, die Erinnerung an eine vergangene (verlassene oder untergegangene) Heimat durch Klänge wieder wachzurufen und am Leben zu erhalten und dabei zugleich in ein neues Ganzes einzufügen. Das Projekt richtet sich an Menschen aus der ehemaligen DDR, und an Flüchtlinge, die sich aus unterschiedlichen Gründen gezwungen sahen, ihre Heimat zu verlassen.
Ihnen ist gemeinsam, dass sie derzeit nicht in ihrer ursprünglichen Heimat leben und auch nicht dorthin zurückkehren können. Angeknüpft wird dabei an das gerade laufende Theater-Projekt “Welt ohne Geld” an, das am 5. Mai 2017 in Strausberg Premiere hatte.

Improvisation bildet eine gute Grundlage für die Begegnung von Menschen verschiedener Kulturen. Mit den Mitteln von Körpertheater, Tanz und Musik ist Ausdruck und Austausch auch ohne Sprache möglich. Der Start des Loopsong-Projektes markiert somit die Gründung der freien Theatergruppe Strausberg!

Bei Interesse bitte anmelden unter: 03341 / 359 39 30

Informationsabend für werdende Eltern

Veranstalter: Krankenhaus MOL

Das Krankenhaus MOL in Strausberg führt an jedem 1. und 3. Dienstag im Monat einen Infoabend für werdende Eltern durch, dazu werden Sie im Foyer des Krankenhauses empfangen. Die Besucher können die Möglichkeit nutzen, den Kreißsaal und die Wochenstation zu besichtigen. Bitte lassen Sie sich unser neues Familienzimmer zeigen, in dem die junge Familie dann gemeinsam die ersten Tage nach der Geburt verbringen kann. Hebammen, Ärzte und Schwestern beantworten die Fragen der werdenden Eltern gern. Im Krankenhaus sind neben stationären Geburten, bei denen Mutter und Kind die Klinik nach 3 bis 4 Tagen Liegezeit verlassen, auch ambulante Geburten möglich. Hier entscheiden Kinderarzt und Hebamme, ob die Mutti die Klinik verlassen kann.

Termine 2018:
02.01. / 16.01. / 06.02. / 20.02. / 06.03. / 20.03. / 03.04. / 17.04. / 15.05. / 05.06. / 19.06. / 03.07. / 17.07. / 07.08. / 21.08. / 04.09. / 18.09. / 02.10. / 16.10. / 06.11. / 20.11. / 04.12. / 18.12.

Orientalischer Tanz – Anmut und Rhythmus

Orientalischer Tanz – Anmut und Rhythmus

Orientalischer Tanz ist für Frauen jeden Alters und jeder Figur und auch in der Schwangerschaft besonders geeignet, Voraussetzung ist nur Spaß und Freude an Musik und Bewegung.

Nach dem Aufwärmen mit Yoga-und Entspannungsübungen lernen wir die verschiedenen Bewegungsmöglichkeiten von Becken, Brust und Schultern kennen: schieben, kreisen, zittern, wippen, schwingen.

Die erlernten Elemente werden diesmal zu einer Fusion-Choreografie mit orientalischen und Salsa Elementen kombiniert. Türkische, arabische, israelische und andere Kreistänze bieten die Möglichkeit zum gemeinsamen Tanz.

Wir gestalten einen Abschlussabend mit Kostümen, Tanz und arabischem Buffet.

Anleitung: Conni Wild, seit 28 Jahren Lehrerin für orientalischen Tanz und Gärtnerin

Dienstags 18.45 – 20.45 Uhr,   8 Abende, Beginn 6.11.18
Entgelt: 69,60 € / Ermäßigt: 52,20     Schnupperabend: 12 €

Anmeldung über VHS Anmeldung über VHS  www.landkreismol.de oder ÖkoLeA , info@oekolea.de
Ort:  Saal der ÖkoLea ,15377 Klosterdorf , Hohensteiner Weg 3,Tel. 03341/3593930

Bitte Decke und Schläppchen mitbringen

Stillcafé im Krankenhaus

Am Mittwoch öffnen sich im Strausberger Krankenhaus zwischen 12.30 und 14.00 Uhr wieder die Türen des Stillcafés. Dann nämlich lädt das Team der gynäkologisch-geburtshilflichen Abteilung Mütter mit ihren Babys und Geschwisterkindern zum Austausch ein.

Kostenlos beraten Dana Schmiedel, Stillberaterin und Krankenhaushebamme Anke Auerbach über das Stillen, die verschiedenen Anlagetechniken sowie die Ernährung von Neugeborenen in den ersten Monaten nach der Geburt. Werdende Eltern erhalten Infos zur Stillvorbereitung. In gemütlicher Atmosphäre haben Sie ohne Anmeldung Gelegenheit, mit anderen Eltern Erfahrungen auszutauschen.

Playback Theaterkurs für Kinder

Playback Theaterkurs für Kinder

Jeden Mittwoch mit Doreen Schindler bei Ökolea

Jeden Mittwoch wird in der Zeit von 16.00 bis 17.00 Uhr zu einem Playback Theaterkurs für Kinder mit Doreen Schindler eingeladen.

Playbacktheater zum Mitmachen ist einfach und macht Spaß! Wir erzählen uns Geschichten aus unserem Leben oder auch unserer Phantasie und setzen diese Geschichten dann direkt auf der Bühne um. Wir erleben mit, entdecken neu, erfahren anders, was gestern oder letzte Woche oder auch gerade eben erst geschehen ist. Viele Übungen und Spiele kommen aus dem Improvisationstheater.

Informationsveranstaltung: “Einkaufen und Bestellen in Polen – Wie sind Sie als Verbraucher geschützt?”

Sie möchten im Nachbarland einen Zaun bestellen? Oder Ihre Zähne beim polnischen Zahnarzt machen lassen? Was müssen Sie dabei beachten? Welche Rechte stehen Ihnen zu, wenn verspätet geliefert wird oder die Ware defekt ist? Und wie nutzen Sie in der Grenzregion die Vorteile des Binnenmarkts?

Dr. Katarzyna Guzenda, Leiterin des Deutsch-Polnischen Verbraucherinformationszentrums der Vebraucherzentrale Brandenburg, beantwortet Ihre Fragen rund um das Thema “Verbraucherrechte in Polen”.

Eintritt frei, ohne Anmeldung

Tel.: 03341 / 33 53 721
Mail: sbc@stic.de

Hatha – Yoga

Kurs: Hatha – Yoga

Jeden Montag und Mittwoch mit Barbara Fichtmueller bei Ökolea

Jeden Montag und Mittwoch wird in der Zeit von 19.30 bis 21.00 Uhr zu einem Kurs Hatha – Yoga mit Barbara Fichtmueller, in das Ökolea Bildungswerk nach Klosterdorf eingeladen.

Yoga ist ein sehr altes Übungssystem, das sich in Indien über Jahrtausende entwickelt hat. Yoga bedeutet Einheit, Harmonie. Yogaübungen verhelfen zur Harmonisierung des Lebens. Wer länger Yoga praktiziert, hat mehr Energie, Vitalität, Mut, Kraft, Beweglichkeit und spürt, dass Rücken- und Kopfschmerzen sowie Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich nachlassen.

Aikido – friedfertige Kampfkunst

Kurs: Aikido – friedfertige Kampfkunst

Jeden Mittwoch und Donnerstag mit Reinhard Uch bei Ökolea

Jeden Mittwoch und Donnerstag wird in der Zeit von 19.30 bis 21.30 Uhr zur friedfertigen Kampfkunst, Aikido mit Reinhard Uch, in das Ökolea Bildungswerk nach Klosterdorf eingeladen.

Auf dem Hof der ÖkoLeA in Klosterdorf wird seit Jahren Aikido geübt; der ruhige, natürliche Rahmen fördert die Konzentration von Geist und Körper. In der klassischen japanischen Kampfkunst Aikido wird die Kraft des Angriffs harmonisch in die eigene Verteidigungstechnik einbezogen. So bleibt der Verteidigende im Mittelpunkt, wo er die gegnerische Kraft nutzen und lenken kann, bis der Angreifer außer Gefecht gesetzt wird. Durch Werfen und Fallen, Hebeln und Nachgeben trainieren wir dabei ein sicheres Körpergefühl. Wettkämpfe gibt es im Aikido nicht: Das gemeinsame Ziel ist die persönliche Entwicklung, nicht der Sieg über andere. So führt Aikido zu stärkerem Selbstbewusstsein und zur angstfreien Begegnung mit anderen Menschen. Interessierte sind immer zum Probetraining willkommen!

Ausstellung: “L A N D S C H A F T S L I N I E N”

„LANDSCHAFTSLINIEN“ nennt Michael Jaskula seine Zeichnungen, die ab Donnerstag in der Entreegalerie der Stadtverwaltung Strausberg (Hegermühlenstr. 58) zu sehen sind.
Der 1948 in Berlin geborene Künstler erlernte nach der Schulzeit den Beruf des Stukkateurs, schloss 1978 seine Meisterausbildung ab, machte sich 1990 selbstständig als Handwerksmeister und Restaurator von kulturhistorischen Bauten und ist nach wie vor in diesem Beruf tätig. Da er immer schon gern malte, besuchte er Kurse und Zirkel und brachte sich vieles im Selbststudium bei.

Lernen Sie Michael Jaskula und seine Werke kennen, wenn er seine Ausstellung am Donnerstag, den 22. November 2018, um 18.00 Uhr feierlich eröffnet.

Wer nicht an der Vernissage teilnehmen kann, hat noch bis zum 11. Januar 2019 die Möglichkeit seine Bilder während der Öffnungszeiten der Stadtverwaltung zu betrachten.

Kinder liebevoll begleiten

Mit der Haltung einer bedürfnisorientierten Kommunikation
in Kontakt kommen
Väterabend:

Do., 04.09., 11.10. und 22.11., 19:30 – 21:00 Uhr
Unkostenbeitrag: 3 Euro/ Person,
für Netzwerkteilnehmer kostenfrei

Elterngruppe:

exklusiv für Netzwerkfamilien
jeden 1. Donnerstag im Monat
(13.09., 04.10., 01.11., 06.12.), 19:15 – 20:45 Uhr
kostenfrei

Frau Kubis – Trainerin für gewaltfreie Kommunikation
nach M. B. Rosenberg

Aikido – friedfertige Kampfkunst

Kurs: Aikido – friedfertige Kampfkunst

Jeden Mittwoch und Donnerstag mit Reinhard Uch bei Ökolea

Jeden Mittwoch und Donnerstag wird in der Zeit von 19.30 bis 21.30 Uhr zur friedfertigen Kampfkunst, Aikido mit Reinhard Uch, in das Ökolea Bildungswerk nach Klosterdorf eingeladen.

Auf dem Hof der ÖkoLeA in Klosterdorf wird seit Jahren Aikido geübt; der ruhige, natürliche Rahmen fördert die Konzentration von Geist und Körper. In der klassischen japanischen Kampfkunst Aikido wird die Kraft des Angriffs harmonisch in die eigene Verteidigungstechnik einbezogen. So bleibt der Verteidigende im Mittelpunkt, wo er die gegnerische Kraft nutzen und lenken kann, bis der Angreifer außer Gefecht gesetzt wird. Durch Werfen und Fallen, Hebeln und Nachgeben trainieren wir dabei ein sicheres Körpergefühl. Wettkämpfe gibt es im Aikido nicht: Das gemeinsame Ziel ist die persönliche Entwicklung, nicht der Sieg über andere. So führt Aikido zu stärkerem Selbstbewusstsein und zur angstfreien Begegnung mit anderen Menschen. Interessierte sind immer zum Probetraining willkommen!

Nähen für Anfänger

… für Anfänger – Wäschebeutel für die Kita
Eine praktische Einweisung in das 1×1 im Umgang
mit der Nähmaschine
Samstag, 24.11., 10 – 13 Uhr

15 Euro, für Netzwerkteilnehmer kostenfrei

Eine Nähmaschine kann für 5 Euro ausgeliehen werden.

Frau Loll

Adventsbasteln & Adventsmarkt im AWO Seniorenzentrum

Adventsbasteln am 24.11.2018, 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
AWO Tagespflege „Am Mühlenberg“, Otto-Grotewohl-Ring 1, Strausberg
Tel. 03341 497070

Adventsmarkt am 29.11.2018, 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
AWO Quartierszentrum „Am Mühlenberg“, Otto-Grotewohl-Ring 1, Strausberg
Tel. 03341 497070

Tag der offenen Tür im Burghotel

Zum Tag der offenen Tür lädt das The Lakeside Burghotel zu Strausberg am Sonntag alle Interessierten zwischen 12.00 und 16.00 Uhr ein. Die Besucher können einen Blick in das englische Castle mit der großzügigen Fitness- und Wellnesslandschaft werfen und sich über die vielfältigen Möglichkeiten für Ihr Hochzeitsfest informieren.

Gedenkfeier zum Totensonntag 2018

14:00 Uhr
Feierhalle
Waldfriedhof
15344 Strausberg
Gedenkfeier zum Totensonntag

Die diesjährige städtische Gedenkfeier zum Totensonntag unter dem Leitgedanken „Von uns geschieden, doch im Herzen geblieben“ findet am Sonntag, dem 25.11.2018 um 14.00 Uhr in der Feierhalle des Waldfriedhofs Strausberg statt.

Schnupperkurs Selbstverteidigung

WingTsun Selbstverteidigung mit Spaß & Köpfchen

Kostenfreier Schnuppertermin für Frauen (1x möglich)
(Männer bezahlen 10 EUR / wird bei Mitgliedschaft verrechnet)

Montags, 18:00 bis 19:30 Uhr
in der WingTsun Akademie Strausberg, Bahnhofstr. 15, 15344 Strausberg
www.wt-strausberg.de, info@wt-strausberg.de, Tel. 0179/5227522
Parkplätze auf dem Gelände

Anmeldung (via Tel. / E-Mail) erforderlich.

Hatha – Yoga

Kurs: Hatha – Yoga

Jeden Montag und Mittwoch mit Barbara Fichtmueller bei Ökolea

Jeden Montag und Mittwoch wird in der Zeit von 19.30 bis 21.00 Uhr zu einem Kurs Hatha – Yoga mit Barbara Fichtmueller, in das Ökolea Bildungswerk nach Klosterdorf eingeladen.

Yoga ist ein sehr altes Übungssystem, das sich in Indien über Jahrtausende entwickelt hat. Yoga bedeutet Einheit, Harmonie. Yogaübungen verhelfen zur Harmonisierung des Lebens. Wer länger Yoga praktiziert, hat mehr Energie, Vitalität, Mut, Kraft, Beweglichkeit und spürt, dass Rücken- und Kopfschmerzen sowie Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich nachlassen.

Dienstags-Treff im Sozialpark

14:30 Uhr
Sozialpark
Am Annatal 57
15344 Strausberg
Dienstags-Treff

Jeden Dienstag ab 14:30 Uhr lädt der Sozialpark MOL e.V. in das Domizil des Sozialparks Märkisch-Oderland, Am Annatal 57, ein.

Alle Interessierten sind ganz herzlich zu einem gemütlichen Nachmittag mit Handarbeiten, Spielen, interessanten Gesprächen und einer guten Tasse Kaffee oder Tee und einem Stück Kuchen eingeladen.

Veranstalter: Sozialpark MOL e.V.

Weitere Infos

Loopsongs aus der alten Heimat

Theaterprojekt mit Ökolea

Ab dem 21. August lädt Ökolea zu einem neuen Theaterprojekt ein. Jeden Dienstag von 17:30 – 20:00 Uhr steht “Loopsongs aus der alten Heimat” im Strausberger Domizil im Wohngebiet Hegermühle auf dem Programm.

Ziel des Projektes ist es, die Erinnerung an eine vergangene (verlassene oder untergegangene) Heimat durch Klänge wieder wachzurufen und am Leben zu erhalten und dabei zugleich in ein neues Ganzes einzufügen. Das Projekt richtet sich an Menschen aus der ehemaligen DDR, und an Flüchtlinge, die sich aus unterschiedlichen Gründen gezwungen sahen, ihre Heimat zu verlassen.
Ihnen ist gemeinsam, dass sie derzeit nicht in ihrer ursprünglichen Heimat leben und auch nicht dorthin zurückkehren können. Angeknüpft wird dabei an das gerade laufende Theater-Projekt “Welt ohne Geld” an, das am 5. Mai 2017 in Strausberg Premiere hatte.

Improvisation bildet eine gute Grundlage für die Begegnung von Menschen verschiedener Kulturen. Mit den Mitteln von Körpertheater, Tanz und Musik ist Ausdruck und Austausch auch ohne Sprache möglich. Der Start des Loopsong-Projektes markiert somit die Gründung der freien Theatergruppe Strausberg!

Bei Interesse bitte anmelden unter: 03341 / 359 39 30

Orientalischer Tanz – Anmut und Rhythmus

Orientalischer Tanz – Anmut und Rhythmus

Orientalischer Tanz ist für Frauen jeden Alters und jeder Figur und auch in der Schwangerschaft besonders geeignet, Voraussetzung ist nur Spaß und Freude an Musik und Bewegung.

Nach dem Aufwärmen mit Yoga-und Entspannungsübungen lernen wir die verschiedenen Bewegungsmöglichkeiten von Becken, Brust und Schultern kennen: schieben, kreisen, zittern, wippen, schwingen.

Die erlernten Elemente werden diesmal zu einer Fusion-Choreografie mit orientalischen und Salsa Elementen kombiniert. Türkische, arabische, israelische und andere Kreistänze bieten die Möglichkeit zum gemeinsamen Tanz.

Wir gestalten einen Abschlussabend mit Kostümen, Tanz und arabischem Buffet.

Anleitung: Conni Wild, seit 28 Jahren Lehrerin für orientalischen Tanz und Gärtnerin

Dienstags 18.45 – 20.45 Uhr,   8 Abende, Beginn 6.11.18
Entgelt: 69,60 € / Ermäßigt: 52,20     Schnupperabend: 12 €

Anmeldung über VHS Anmeldung über VHS  www.landkreismol.de oder ÖkoLeA , info@oekolea.de
Ort:  Saal der ÖkoLea ,15377 Klosterdorf , Hohensteiner Weg 3,Tel. 03341/3593930

Bitte Decke und Schläppchen mitbringen

Treff der Trauernden

Der Hospizdienst MOL lädt jeweils am vierten Mittwoch im Monat in der Zeit von 15 bis 17 Uhr alle Trauernden ein, die einen nahe stehenden Angehörige oder Freund verloren haben, mit Gleichgesinnten zu reden.

Die Treffen finden bei der Diakonie in der Hohensteiner Chaussee (über dem Kaufland) statt.

Kontakt: 03341 308418

Playback Theaterkurs für Kinder

Playback Theaterkurs für Kinder

Jeden Mittwoch mit Doreen Schindler bei Ökolea

Jeden Mittwoch wird in der Zeit von 16.00 bis 17.00 Uhr zu einem Playback Theaterkurs für Kinder mit Doreen Schindler eingeladen.

Playbacktheater zum Mitmachen ist einfach und macht Spaß! Wir erzählen uns Geschichten aus unserem Leben oder auch unserer Phantasie und setzen diese Geschichten dann direkt auf der Bühne um. Wir erleben mit, entdecken neu, erfahren anders, was gestern oder letzte Woche oder auch gerade eben erst geschehen ist. Viele Übungen und Spiele kommen aus dem Improvisationstheater.

Hatha – Yoga

Kurs: Hatha – Yoga

Jeden Montag und Mittwoch mit Barbara Fichtmueller bei Ökolea

Jeden Montag und Mittwoch wird in der Zeit von 19.30 bis 21.00 Uhr zu einem Kurs Hatha – Yoga mit Barbara Fichtmueller, in das Ökolea Bildungswerk nach Klosterdorf eingeladen.

Yoga ist ein sehr altes Übungssystem, das sich in Indien über Jahrtausende entwickelt hat. Yoga bedeutet Einheit, Harmonie. Yogaübungen verhelfen zur Harmonisierung des Lebens. Wer länger Yoga praktiziert, hat mehr Energie, Vitalität, Mut, Kraft, Beweglichkeit und spürt, dass Rücken- und Kopfschmerzen sowie Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich nachlassen.

Aikido – friedfertige Kampfkunst

Kurs: Aikido – friedfertige Kampfkunst

Jeden Mittwoch und Donnerstag mit Reinhard Uch bei Ökolea

Jeden Mittwoch und Donnerstag wird in der Zeit von 19.30 bis 21.30 Uhr zur friedfertigen Kampfkunst, Aikido mit Reinhard Uch, in das Ökolea Bildungswerk nach Klosterdorf eingeladen.

Auf dem Hof der ÖkoLeA in Klosterdorf wird seit Jahren Aikido geübt; der ruhige, natürliche Rahmen fördert die Konzentration von Geist und Körper. In der klassischen japanischen Kampfkunst Aikido wird die Kraft des Angriffs harmonisch in die eigene Verteidigungstechnik einbezogen. So bleibt der Verteidigende im Mittelpunkt, wo er die gegnerische Kraft nutzen und lenken kann, bis der Angreifer außer Gefecht gesetzt wird. Durch Werfen und Fallen, Hebeln und Nachgeben trainieren wir dabei ein sicheres Körpergefühl. Wettkämpfe gibt es im Aikido nicht: Das gemeinsame Ziel ist die persönliche Entwicklung, nicht der Sieg über andere. So führt Aikido zu stärkerem Selbstbewusstsein und zur angstfreien Begegnung mit anderen Menschen. Interessierte sind immer zum Probetraining willkommen!

Tanztheater: Das Elfenmädchen Lilli und Kalle der Troll

Wie in jedem Jahr lädt das Tanztheater auch 2018 zu einem getanzten Märchen ein. Das Programm steht, bis November haben die jungen Tänzer nun Zeit es einzustudieren. “Das Elfenmädchen Lilli und Kalle der Troll” richtet sich vor allem an Kinder von Kitas und Grundschulen und wird dementsprechend vormittags aufgeführt.

Ab sofort können Karten bestellt werden für folgende Vorstellungen:

Donnerstag, den 29. November um 09.30 Uhr und
Freitag, den 30. November 2018, um 09.30 Uhr
im Zentrum Informationsarbeit Bundeswehr (ehem. AIK)

Adventsbasteln & Adventsmarkt im AWO Seniorenzentrum

Adventsbasteln am 24.11.2018, 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
AWO Tagespflege „Am Mühlenberg“, Otto-Grotewohl-Ring 1, Strausberg
Tel. 03341 497070

Adventsmarkt am 29.11.2018, 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
AWO Quartierszentrum „Am Mühlenberg“, Otto-Grotewohl-Ring 1, Strausberg
Tel. 03341 497070

Scrapbooking im Vintagestil

Den Teilnehmern werden die handwerklichen und gestalterischen Praktiken des Scrapbookings (Gestaltung von Alben, Karten u.ä. mit Papier und anderen Materialien) vermittelt.

Angefangen von der Idee des zu bastelnden Objektes über den Einsatz von Recyclingmaterialien bis hin zur vorausschauenden Umsetzung der Techniken werden die Teilnehmer Schritt für Schritt angeleitet. Werkzeuge und Stanzmaschine können ausprobiert und für die Anfertigung der eigenen Karte genutzt werden.
Im Ergebnis entstehen mit Fantasie und Geschick zauberhafte individuelle Grußkarten für jeden Anlass. Kreativität und Energie werden freigesetzt, die als Potenzial im Alltag oder für neue Aufgaben nutzbar sind.

Kursnr.: Y2C.31_SRB

Entgelt: 15,47 € / Ermäßigt: 11,60 € (Das Entgelt bezieht sich auf 6 Teilnehmer)

Dauer (gesamt): 4 UE (1 UE=45″)
Je Kurstag: 4,00 UE

Mitzubringen: Lineal, Schere, Bleistift, Tacky Glue (Kleber),
wenn vorhanden Falz-/Schneidebrett
Zusätzliche Materialkosten: 5,00 € (Zahlung an Kursleiterin)

Aikido – friedfertige Kampfkunst

Kurs: Aikido – friedfertige Kampfkunst

Jeden Mittwoch und Donnerstag mit Reinhard Uch bei Ökolea

Jeden Mittwoch und Donnerstag wird in der Zeit von 19.30 bis 21.30 Uhr zur friedfertigen Kampfkunst, Aikido mit Reinhard Uch, in das Ökolea Bildungswerk nach Klosterdorf eingeladen.

Auf dem Hof der ÖkoLeA in Klosterdorf wird seit Jahren Aikido geübt; der ruhige, natürliche Rahmen fördert die Konzentration von Geist und Körper. In der klassischen japanischen Kampfkunst Aikido wird die Kraft des Angriffs harmonisch in die eigene Verteidigungstechnik einbezogen. So bleibt der Verteidigende im Mittelpunkt, wo er die gegnerische Kraft nutzen und lenken kann, bis der Angreifer außer Gefecht gesetzt wird. Durch Werfen und Fallen, Hebeln und Nachgeben trainieren wir dabei ein sicheres Körpergefühl. Wettkämpfe gibt es im Aikido nicht: Das gemeinsame Ziel ist die persönliche Entwicklung, nicht der Sieg über andere. So führt Aikido zu stärkerem Selbstbewusstsein und zur angstfreien Begegnung mit anderen Menschen. Interessierte sind immer zum Probetraining willkommen!

Kurs: Pflege in Familie fördern

Pflege in Familie fördern

Wer sich dafür entscheidet einen Angehörigen zu Hause zu pflegen, hat meist mit erheblichen Problemen zu kämpfen. Das Krankenhaus Märkisch-Oderland begleitet und unterstützt deshalb Betroffene bereits am Krankenbett. In Kooperation mit der AOK Nordost beteiligt sich das Haus an dem Projekt „PfiFf – Pflege in Familie fördern“.

Im Mittelpunkt stehen hier regelmäßige Pflegekurse in der Klinik, die von ausgebildetem Fachpersonal geleitet werden. In diesen Kursen wird den Angehörigen theoretisches und praktisches Wissen rund um die Pflege von Angehörigen vermittelt. Auf Wunsch werden die Angehörigen auch zu Hause vom Pflegepersonal beraten. Zusätzlich bietet das Krankenhaus Gesprächsrunden an.

Unabhängig von der Krankenkasse und dem Krankenhausaufenthalt richten sich diese kostenlosen Angebote an alle pflegenden Angehörigen und Interessierte.

Die zweitägigen Pflegekurse finden immer freitags 16.00-21.00 Uhr und samstags 10.00-15.00 Uhr statt.

Bitte melden Sie sich verbindlich beim PfiFf-Team des Krankenhauses unter 03341 52-22 803 an.

Tanztheater: Das Elfenmädchen Lilli und Kalle der Troll

Wie in jedem Jahr lädt das Tanztheater auch 2018 zu einem getanzten Märchen ein. Das Programm steht, bis November haben die jungen Tänzer nun Zeit es einzustudieren. “Das Elfenmädchen Lilli und Kalle der Troll” richtet sich vor allem an Kinder von Kitas und Grundschulen und wird dementsprechend vormittags aufgeführt.

Ab sofort können Karten bestellt werden für folgende Vorstellungen:

Donnerstag, den 29. November um 09.30 Uhr und
Freitag, den 30. November 2018, um 09.30 Uhr
im Zentrum Informationsarbeit Bundeswehr (ehem. AIK)

Basteln zum 1. Advent

Zum Adventsbasteln lädt der Förderverein der Kita Wirbelwind am 30. November, von 15:30 bis 17:30 Uhr ein.

Neben der Weihnachtsbastelei können auch Adventsgestecke selbst kreieren werden. Es gibt ein Café mit leckeren Kuchen, einen Märchenpalast und einen, durch die Eltern des Kita Ausschusses organisierten Buchverkauf.

Bitte alle Felder mit einem * ausfüllen.
Ich willige ein, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und Zuordnung für eventuelle Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit durch Nachricht an uns widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung (unten).

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen